Aktuelles

center
Neue Ausgabe erschienen!

Die neue Ausgabe Der Zeitschrift Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, ed./hg. von: Mathias Herweg (Karlsruhe), Christa Jansohn (Bamberg), Barbara Kuhn (Eichstätt-Ingolstadt), Manfred Lentzen (Münster) und Thomas Wortmann (Mannheim), ist erschienen. Klicken Sie hier für eine Inhaltsübersicht.

Inhaltsübersicht
center
Herzliche Einladung zur Ringvorlesung

Im kommenden Semester präsentieren wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg dreizehn Vorträge zu zentralen Texten der alt- und mittelhochdeutschen Literatur und ihrer Einbindung in den Deutschunterricht. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Alle Informationen auf einem Blick
center
Tagung der Wolfram-von-Eschenbach-Gesellschaft für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Im September 2023 findet in Fribourg (Schweiz) in Zusammenarbeit mit dem Department für Mediävistik des KIT der internationale Nachwuchsworkshop der Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft statt. Nachwuchswissenschaftler:innen, die derzeit zu Fragmenten forschen oder sich mit diesem Forschungsgebiet vertraut machen möchten, sind aufgerufen, sich zu bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 22.03.2023.

Weitere Informationen finden Sie hier
Vorderseite unseres Semesterflyers
Der Semesterflyer für das Studienjahr 22/23 ist da!

Was läuft dieses Semester am Department für Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung? Rundum informiert mit unserem aktuellen Semesterflyer.

Unser aktueller Semesterflyer

Vergangenes

Einführungsplakat Wintersemester 22/23
cineMA Ankündigung für das Wintersemester 2022/23

Schauen Sie gerne Filme und tauschen sich gerne darüber aus? Interessieren Sie sich fürs Mittelalter? Dann sind Sie bei cineMA genau richtig. Kommen Sie doch einfach vorbei!

Weitere Informationen finden Sie auch im Ilias-Kurs zum cineMA. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

IIlias-Kurs zum cineMA
center:
Medi-Einsteigertag

Wie schrieb man im Mittelalter ein Buch? Wie machte man Geld? Mit welchen Spielen vertrieb man sich die Zeit? Hier gibt es Mittelalter zum Anfassen und Selbermachen! Schreiben Sie mit Feder und Tinte, prägen Sie Denare aus der Zeit Karls des Großen oder spielen Sie typische Spiele des Mittelalters – oder versuchen Sie doch gleich auch zu reden wie Ihre Vorfahren zu Karls des Großen Zeiten: Gibu mir trinkan, skir mir min fahs, undes ars in thine naso. Außerdem präsentieren wir Faksimilia mittelalterlicher Bücher und führen mit Plakatpräsentationen und Medienstationen in die Literatur des Mittelalters ein. Mit dem Medi-Einsteigertag begrüßt das Department für Mediävistik am KIT regelmäßig seine neuen Studierenden. Es sind aber stets alle Mittelalterinteressierten, ob groß oder klein, alt oder jung, in Klassengröße oder individuell herzlich eingeladen – und dann mit Freude dabei!

Amour Fou Plakat
Veranstaltungshinweis: Amour fou

Amour fou ist eine kostenfreie Publikumsveranstaltung, die kein Fachwissen voraussetzt. Sie richtet sich an alle, die sich von der Lebendigkeit des Mittelalters überraschen lassen möchten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Veranstaltungsflyer.

cineMA Filmauswahl und Termine SS 2022KIT-GER
cineMA im Sommersemester 2022

Auch im Sommersemester gibt es wieder die Möglichkeit, im Rahmen des mediävistischen Filmkreises gemeinsam am Campus Filme mit Antiken- bzw. Mittelalterbezug in gemütlicher Runde zu genießen. Das Thema dieses Semester ist "Helden Interkulturell", der Blocktermin findet am 28./29.07.2022 statt. Genauere Informationen finden Sie auch im Ilias-Kurs zum cineMA. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Heidelberger Mittelaltertag 2022
Der Heidelberger Mittelaltertag 2022

Am Samstag, 4. Juni 2022 findet der 9. Mittelaltertag der Universität Heidelberg statt. Getreu dem Motto „Präsenz“ wird dies vor Ort in den Räumlichkeiten der Neuen Universität geschehen. Kurzvorträge und interaktive Formate können im Wechsel besucht werden. Ein abwechslungsreiches Begleitprogramm und ein musikalischer Abend runden den Tag ab.

Weitere Informationen zum Mittelaltertag
DIe lange Nacht der Nibelungen
Die Lange Nacht der Nibelungen

Am 25.05. ist es soweit: Die Lange Nacht der Nibelungen findet im Rahmen des mediävistischen Filmkreises cineMA statt. In der Präsenzveranstaltung wird das deutsche Filmepos "Die Nibelungen" von Fritz Lang (1924) in voller Länge gezeigt.

Ort: Geb. 30.91, SR. 012, Beginn 19:00. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Plakat cineMA
cineMA im Wintersemester 2021/22

ACHTUNG, die Präsenzveranstaltung cineMA mit dem Thema "Nibelungen" wurde coronabedingt verschoben auf den 21. und 22.04.2022! Gezeigt werden unter anderem die Filme "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" (2008), "Die Legende von Beowulf" (2007) sowie weitere Filme und Dokumentationen rund um den Nibelungenstoff. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die "Lange Nacht der Nibelungen" muss coronabedingt leider ins Sommersemester verschoben werden.

Der Semesterflyer für das Studienjahr 21/22

Alle Informationen rund um das beginnende Wintersemester finden Sie in unserem Semesterflyer sowie fortlaufend hier auf der Webseite unter 'Informationen und Aktuelles'.

Semesterflyer für das Sommersemester 2021

Alle Informationen rund um das beginnende Sommersemester finden Sie in unserem Semesterflyer sowie fortlaufend hier auf der Webseite unter 'Informationen und Aktuelles'.

Plakat Gastvortrag Vanessa ObryKIT-GER
Lesung Dr. Vanessa Obry

Wir laden ein zu einer Lesung altfranzösischer Liebeslyrik von Dr. Vanessa Obry (Université de Haute-Alsace)!

 

Do., 04.02.2021, 14:00-15:30 Uhr, Online

Zur Teilnahme an der Online-Lesung melden Sie sich bitte bei Dr. Marie-Sophie Winter (marie-sophie.winter@kit.edu) an.

Platzhalter
DAAD-Dozentin Dr. habil Marie-Sophie Winter

Wir begrüßen für das akademische Jahr 10.2020 bis 09.2021 unsere DAAD-Dozentin Marie-Sophie Winter am KIT!

Eckdaten:

Maître de Conférences (Amiens) Schwerpunkte:

Dt.-frz. Literaturbeziehungen, Antikenroman, Erec/Ereck

Veranstaltungen im WiSe 2020/21:

Erec, Erec et Enide, Ereck: Der erste deutsche Artusroman (Hauptseminar)

Minne und Amor-Deutschsprachige Liebeslyrik des Mittelalters im romanischen Kontext (Vorlesung)

Platzhalter
Semesterflyer

Alle Informationen rund um das laufende Wintersemester finden Sie in unserem Semesterflyer sowie fortlaufend hier auf der Webseite unter 'Informationen und Aktuelles'.

Zm aktuellen Flyer
CineMA
Thema im Winter 2020/21: 125 Jahre Lumière - Klassiker des frühen Films

Termine:  22. und 23.02.2021 in Präsenz (Filmvorführungen); 26.11. und 17.12. (online, jeweils um 19.15 Uhr)

Für die Online-Sitzungen bitte auf ILIAS für den Kurs anmelden, dort werden die Sitzungs-Links versendet.

Filmauswahl: - Nosferatu - Modern Times - Die Nibelungen - Sherlock, jr. - Robin Hood

Wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Plakat
Platzhalter
Offene Vorlesungen

Die Germanistische Mediävistik am KIT bietet aufgrund der Corona-Krise derzeit leider keine offenen Vorlesungen an. Normalerweise werden zwei wöchentliche offene Vorlesungen angeboten, zu denen GasthörerInnen herzlich eingeladen sind.

001_2020_10_13_Lesung
Rückblick: Wunder des Orients - Lesung

Im Rahmen der 8. Karlsruher Literaturtage sind an diesem Abend mittelhochdeutsche Passagen und deren jeweiligen Übersetzungen aus der von Mathias Herweg erarbeiteten Neuedition des mittelhochdeutschen Versromans Herzog Ernst zu hören. Anmeldung erforderlich. Für weitere Informationen besuchen Sie die Seiten der BLB.

Zum Plakat
Leo
Rückblick: Leonardo-Jahr 2019

Vor 500 Jahren, am 02.05.1519, starb Leonardo da Vinci. Er gilt als Universalgenie in Malerei, Plastik, Architektur und Ingenieurskunst. Weniger bekannt ist dagegen, dass es zu seiner Zeit zahlreiche Ingenieure gab, die ähnliche Skizzenbücher anlegten. Etwa 50 Handschriften mit ca. 6000 Zeichnungen sind erhalten. Hier stellen wir einige Werke der deutschen Ingenieurskollegen Leonardos vor - und laden zum Vergleich ein.

Zur Leonardo-Seite
medi
Rückblick: Medi-Einsteigertag

Jährlich lädt die Mediävistik des KIT zu unserem Einsteigertag ein, der besonders für ErstsemestlerInnen interessante Stände biedet: Faksimilia zum Stöbern, Kalligraphie zum selbst ausprobieren, Paläographie für erste Leseversuche in mittelalterlichen Handschriften und vieles mehr!

06.11.2019, ab 10 Uhr im Foyer des Mathematikgebäudes (Geb. 20.30)

heika
Rückblick: Workshop "Zukunftswissen.Kontingenz und Prognose in der Literatur des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit"

Eine Kooperation mit dem Germanistischen Institut der Universität Heidelberg im Rahmen der HeiKa-Förderbrücke.

Freitag, 20. April 2018, 9:30 Uhr bis 18 Uhr, Germanistisches Seminar Heidelberg, Raum PB 133

Informationen und Programm
Symp
Rückblick: Internationales Symposium "Das 15. Jh."

12. - 14. Oktober 2017, Europäische Melanchthon - Akademie Bretten

Anmeldung bis zum 5. Oktober 2017; Tagungsprogramm

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. Günter Frank, EMA Bretten/KIT

Prof. Dr. Mathias Herweg, KIT

Prof. Dr. Franz Fuchs, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Zum Tagungsprogramm
germ
Erzählen in digitalen Medien

DLF-Feature 2016 unter Mitwirkung von Prof. Dr. Mathias Herweg

Zum Feature