Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien

Hans Henntz, Rüstbuch

Das außergewöhnliche Technikmanuskript stammt wie die Arbeiten Formschneiders aus Nürnberg und entstand in den Jahren 1470-90. Der Verfasser könnte den städtischen Büchsenmeister also noch gekannt haben und vieles ist auch aus den Zeichnungen Formschneiders abgeleitet. Er war allerdings im Hautberuf Organist und sein Buch beginnt mit einer Karikatur dreier Sänger mit einem Notenblatt. Vielleicht erweckte die Bürgerpflicht des Verfassers zur Stadtverteidigung sein Interesse an Militär- und sonstiger Technik.

 

 

 

Zum DigitalisatBeschreibung der Handschrift

 

 

 

Mühle mit Schubstangenantrieb über Kurbelwelle mit Ausgleichsgewichten und direkt verbundenem Stein; die Beischrift betont, dass die Mühle ohne Getriebe auskomme und ihr Bau nur wenig Holz verbrauche (Digitale Sammlungen der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Klassik Stiftung Weimar, Fol 328, fol. 45r - Lizenz: Mit freundlicher Genehmigung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek.)