Tagung und Workshop

Tagung in Hybrid-Form: KI und Governance
Der Workshop „Künstliche Intelligenz und Governance“ wird vom 4. bis 5. November 2021 in Hybrid-Form stattfinden. 


Veranstaltungstermin: 4.& 5. November 2021 (Do. & Fr.)

Wegen der COVID 19-Pandemie wird der Workshop in Hybrid-Form abgehalten. Die BeiträgerIn aus der Tongji-Universität in China werden online zugeschaltet. Für die Gäste in Deutschland besteht die Möglichkeit, am Karlsruher Institut für Technologie in Präsenz an dem Workshop teilzunehmen.

„Künstliche Intelligenz ist eines der wichtigsten Dinge, an denen Menschen arbeiten. Ihre Bedeutung ist grundlegender als Elektrizität oder das Feuer“. Während der große Google-Konzernlenker Sundar Pichai (2018) auf die umwälzenden Wirkungen der Künstliche Intelligenz hinweist, hat Yvonne Hofstetter im Jahr 2016 noch vor den Wahlen in den USA in ihrem Buch „Das Ende der Demokratie – Wie die künstliche Intelligenz die Politik übernimmt und uns entmündigt“ aufgezeigt, wie sich mittels KI Massen manipulieren lassen und durch ihren Einsatz die Demokratie bedroht wird.

Sich dem Thema KI und Governance mit einer gewissen Distanz kritisch zu nähern, heißt vor allem

  • über die Verständnisse von den Begrifflichkeiten, wie z. B. „Technik“ im Allgemeinen, „künstliche Intelligenz“, „Algorithmus“, zu reflektieren;
  • Werbung und Wirklichkeit, Fakt und Fiktion, Erfahrung und Inszenierung in verschiedenen Formen zu trennen, deren Überlagerung und Diskrepanz zu prüfen;
  • an konkreten Fällen (digitale Infrastruktur, Datengrundlage, Vernetzung der Systeme, Interaktion auf digitale Plattformen usw.) in verschiedenen Bereichen (Politik, Medizin, Literatur, Medien) zu forschen;
  • zu fragen, welche gesellschaftlichen Auswirkungen und Möglichkeiten die KI anbietet, welche wesentlichen Voraussetzungen für den Einsatz von KI in der öffentlichen Verwaltung erfüllt sein müssen, und letztendlich wo ihre Grenzen liegen und wo die wirklichen Gefahren lauern.

Der Workshop Künstliche Intelligenz und Governance soll diesen Fragen nachgehen.

Organisation


KIT: Prof. Dr. Andreas Böhn
Institut für Germanistik, Institut für Technikzukünfte, Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

Tongji Universität: Prof. Dr. ChunRong Zheng
Deutschlandforschungszentrum