Home | Impressum | Datenschutz | Fakultät | Uni | KIT

Postanschrift

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 

Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien

Kaiserstr. 12
Geb. 20.30
D-76131 Karlsruhe

© KIT ASERV Crossmedia/Cynthia Ruf

Dr. Szilvia Gellai

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Koordinatorin der Ergänzungsbereiche Kulturtheorie und -praxis, Medientheorie und -praxis, Auslandsbeauftrage für Germanistik
Tel.: +49 721 608-42175
szilvia gellaiJth5∂kit edu

Raum 4.38, Geb. 20.30 (Kollegiengebäude Mathematik), Englerstraße 2, D-76131 Karlsruhe

Sprechstunden: Dienstag, 15:45-17:15 Uhr, Voranmeldung per E-Mail und Eintragung ins Etherpad erwünscht



Lebenslauf

Promotionsthema

Netzwerkpoetiken in der Gegenwartsliteratur

Beginn der Promotion

April 2012

Abschluss der Promotion

Dezember 2017

Veröffentlichung der Promotion

 Netzwerkpoetiken in der Gegenwartsliteratur. Stuttgart: J. B. Metzler 2018 (Reihe »Kontemporär. Schriften zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur«, Bd. 2.)

Werdegang bis zur Promotion

▪ 2000-2003: Studium der Bildenden Kunst an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

▪ 2004-2009: Magisterstudium der Germanistik (Philologie und Lehramt) an der Philosophischen Fakultät der Eötvös-Loránd-Universität (ELTE) in Budapest/Ungarn

▪ SS 2007: ERASMUS-Stipendium: Aufenthalt an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU)

▪ 2008: Abschlussstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD): Aufenthalt an der HU Berlin

▪ 2009: Abschluss Germanistik/Philologie

▪ 2011: Abschluss Lehramt/Deutsch als Fremdsprache

▪ 2012-2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), betreut durch Prof. Dr. Andreas Böhn (KIT) und Prof. Dr. Karin Harrasser (Kunstuniversität Linz)

▪ 2013-2014: Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

▪ 2016: Preis für exzellente Lehre an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften des KIT als Mitglied der Arbeitsgruppe Medienanalyse

▪ seit 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Postdoc am Institut für Germanistik und am Institut für Technikzukünfte (KIT)

▪ 09/2019: USA-Aufenthalt mit einem Networking Grant des Karlsruhe House of Young Scientists (KHYS)

Bisherige Veröffentlichungen

siehe Publikationen

Kontakt

szilvia gellai∂kit edu

Publikationen

Monografie

Sammelband

  • Technisierte Lebenswelt. Über den Prozess der Figuration von Mensch und Technik​. Hrsg. mit Marie-Hélène Adam und Julia Knifka. Bielefeld: Transcript 2016.
  • Rezensionen

Aufsätze

  • Leben im Glashaus, in: Figurationen: Gender, Literatur, Kultur, 02/2020 [in Arbeit]
  • Domed Cities: Kuppeldispositive in der Science Fiction des 20. Jahrhunderts“, in: Denis Newiak/Anke Steinborn (Hg.): SciFi-Cities als Dispositive urbaner Zukünfte. Berlin: Springer 2020 [im Erscheinen].
  • Welten am Draht bei Daniel F. Galouye und Rainer Werner Fassbinder, in: Zeitschrift für Fantastikforschung 1/2016, S. 50-72.
  • Einleitung (gemeinsam mit Marie-Hélène Adam & Julia Knifka), in: Dies. (Hrsg.): Technisierte Lebenswelt. Über den Prozess der Figuration von Mensch und Technik. Bielefeld: Transcript 2016, S. 9-32.
  • Der gläserne Mensch in Dave Eggers’ The Circle. In: Marie-Hélène Adam/Szilvia Gellai/Julia Knifka (Hrsg.): Technisierte Lebenswelt. Über den Prozess der Figuration von Mensch und Technik. Bielefeld: Transcript 2016, S. 289-308.
  • Dramatische Vernetzung in Daniel Glattauers E-Mail-Romanen. in: Text+Kritik. Sonderband IX/15: Österreichische Gegenwartsliteratur, S. 151-163. DOI: 10.5445/IR/1000054684
  • Editor’s Cut? Der Versuch eines Romanschnitts an Andreas Okopenkos Lexikon-Roman, in: Marc Caduff/Stefanie Heine/Michael Steiner (Hrsg.): Die Kunst der Rezeption. Bielefeld: Aisthesis 2015, S. 193-205. DOI: 10.5445/IR/1000054683
  • Wasser und Glas. ,Vollkommen wörtliche Bilder‘ des Wahns bei Angelika Meier, in: Helene von Bogen et. al. (Hrsg.): Literatur und Wahnsinn. Berlin: Frank & Timme 2015, S. 35-47. DOI: 10.5445/IR/1000044919
  • Zur Ästhetik und Poetik des Spinnennetzes, in: Prospero. Rivista di Letterature Straniere, Comparatistica e Studi Culturali XIX (2014), S. 49-82. DOI: 10.13137/2283-6438/10625
  • ,Helles Nichts auf hellem Grund‘. Ein Netz-Held an Nicht-Orten in Terézia Moras Der einzige Mann auf dem Kontinent, in: Miriam Kanne (Hrsg.): Provisorische und Transiträume: Raumerfahrung ‚Nicht-Ort‘. Münster/Berlin: LIT 2013, S. 231-257. DOI: 10.5445/IR/1000044661

Poster

  • Glasglockendispositive. Kuppelstädte in Science Fiction und Stadtplanung, Präsentation im Rahmen der Vollversammlung des Instituts für Technikzukünfte (KIT), Karlsruhe 2019, DOI: 10.5445/IR/1000104151

Rezensionen

 
 

Forschungsinteressen

  • Überschneidungsbereich von Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft
  • Literaturtheorie, Medientheorie, Kulturtheorie
  • Literatur des 19., 20. und 21. Jahrhunderts
  • Theorien der Moderne und des Subjekts
  • Medienwandel, Medienpraktiken und Raumästhetik (Dispositivtheorien u.a.)
  • Technische Utopien, Dystopien, Science Fiction
  • Epistemologie
  • Materielle Kultur (v.a. Glaskultur)
  • Visuelle Kultur

Vorträge

2019
  • Kuppelstädte als vergangene Technikzukünfte [Forschungskolloquium des Instituts für Geschichte/Institut für Technikzukünfte, KIT, 14.11.2019]
  • Algorithmuskulturen (gemeinsam mit Dr. Dominik Schrey) [Technik und Künstliche Intelligenz aus geistes- und sozialwissenschaftlichen Perspektiven, Deutsch-chinesischer Workshop zum gesellschaftlich-kulturellen Austausch, Tongji University, Shanghai, 09.-10.10.2019]
  • Das Interieur als Exterieur. Vom Leben im Glashaus zur Semiotik des Wohnens [Sich einrichten. Zur Poetik und Semiotik des Wohnens seit 1850, Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturtheorie und Semiotik (SGKS), Université de Lausanne, 11.-13.04.19]

 

2018
  • Warum Domed Cities? Kuppelstädte in SF-Filmen der 1960er/1970er Jahre
    [Filmische Sci-Fi-Cities als Dispositive urbaner Zukünfte, 2. Workshop der Angewandten Medienwissenschaften, BTU Cottbus-Senftenberg, Filmmuseum Potsdam, 22.-24.02.18]
 
2016
  • Die Transparenzästhetik des vernetzten Raumes
    [Nacht der Wissenschaft, Karlsruher Institut für Technologie, 28.10.16]
  • Netzwerke und Figuren des Dritten in der Gegenwartsliteratur
    [4. Workshop der AG Daten und Netzwerke: Netzwerke (revisited), Ruhr-Universität Bochum, 19.-20.05.16]
 
2014
  • Welten am Draht bei Daniel F. Galouye und Rainer Werner Fassbinder
    [Der neue Mensch und die neuen Welten. Deutschsprachige Science-Fiction, Universität Zielona Góra, 9.-10.12.14]
 
2013
  • Abduktive Kompetenz: Über den Umgang mit Verirrungsmöglichkeiten am Beispiel von Andreas Okopenkos „Lexikon-Roman“ 
    [Nachwuchssymposium: Enzyklopädisches Erzählen und Romanpoetik. Neue Wege zur Debatte um Wissen in der Literatur, KIT, 5.-6.12.13]
  • Editorʼs Cut? Versuch(ung) eines Romanschnitts an Andreas Okopenkos „Lexikon-Roman“ [Die Kunst der Rezeption, Universität Zürich, 31.10.-2.11.13]
  • Gläserne Gebilde. Zur Transparenz der Medien und Symbolik des Wissensdurstes
    [GfM Jahrestagung: Medien der Wissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg, 3.-5.10.13]
  • ,Vollkommen wörtliche Bilder‘: Der normale Wahnsinn der Gegenwart bei Angelika Meier [Studierendenkongress Komparatistik: Literatur und Wahnsinn, Goethe-Universität Frankfurt a. M., 10.-12.5.13]
 
2012
  • Networks and Networking Techniques in Contemporary Literature
    [Projektvorstellung an der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau, 8.10.12]
  • Ein Netz-Held an ‚Nicht-Orten‘ in Terézia Moras „Der einzige Mann auf dem Kontinent“ [Workshop: Provisorische und Transiträume: Raumerfahrung ‚Nicht-Ortʻ, Universität Paderborn, 14.-15.9.12.]
  • Michail Bulgakow: Der Meister und Margarita
    [Ringvorlesung: Stoffe und Werke der Weltliteratur, KIT, 16.5.12.]

Lehre

WS 2019/20

  • S Schwarze Romantik
  • OS Wissensmedien
  • OS Wissenskulturen: Epochentraum Kuppelstadt um 1960/70

SS 2019

  • VL Mediendispositive
  • S Kulturtheorie
  • S Medienanalyse: Kontrolle und Überwachung
  • S Innere Monologe – Von der Wiener Jahrhundertwende bis zur Gegenwart

WS 2018/19

  • S Kulturinstitutionen/Medienanalyse: Exkursionsseminar zur ZKM-Ausstellung „Kunst in Bewegung“ (gemeinsam mit Dr. Dominik Schrey)
  • S Theorien der Medienkultur
  • S Wissensmedien (gemeinsam mit Dr. Claudia Pinkas-Thompson)

SS 2018

  • VL Mediendispositive
  • S Kulturtheorie

WS 2017/18

  • S Kulturen der Überwachung (gemeinsam mit Dr. Dominik Schrey)

SS 2017

  • S Medienanalyse: Glasglockendispositive

WS 2016/17

  • S Theorien der Medienkultur (2x)

SS 2016 (keine Lehre)

WS 2015/16

SS 2015

WS 2014/15

  • S Aufgeräumte Texte: Ordnungstechniken im Gegenwartsroman
  • S Propädeutikum: Wissenschaftliche Texte lesen und verstehen (gemeinsam mit Annegret Scheibe)

SS 2014

  • S Einführung Kulturwissenschaften (2x)
  • S Theorien der Medienkultur

WS 2013/14

  • S Transparente Narrative oder das Motiv des Gläsernen im Gegenwartsroman

SS 2013

  • S Die Netzmetapher in der Literatur und Texttheorie

WS 2012/13

  • S Netze lesen können

SS 2012

  • S Theorien der Medienkultur