Home | Impressum | Fakultät | Uni | KIT

Abt. Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung
Sekretariat: Prof. Dr. Mathias Herweg: Frau Anke Egelkraut
Geb. 20.30, 4.OG, Raum 4.003

Sprechstunde Sekretariat:

Di + Do von 10h bis 11h

 

Keine telefonische Notenauskunft.

 

 

Tel. +49 721 608-42900
Fax +49 721 608-41792

eMail:  anke egelkrautDzh3∂kit edu


Postanschrift

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien

Kaiserstr. 12, Geb. 20.30
D-76131 Karlsruhe

Campusplan (Planquadrat G5)

Mathias Herweg

Prof. Dr. phil. Mathias Herweg

Leiter der Abt. Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung
Raum: 4.002, Geb. 20.30, 4.OG
Tel.: +49 721 608-42900
Fax: +49 721 608-44778
mathias herwegLhq7∂kit edu

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:

immer mittwochs von 14:00-15:00 Uhr

Achtung: Die Sprechstunde am 15.11.17 verschiebt sich auf 16:00 Uhr.

Anmeldung über das Sekretariat:  anke.egelkraut@kit.edu

 

 

 

 

 

 

 

 



Curriculum Vitae

  • 1991-1997

Studium der Fächer Germanistik, Geschichte, Sozialkunde (LA Gym.) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Stud. Hilfskraft im DFG-Sonderforschungsbereich 226: Wissensvermittelnde Literatur im Mittelalter

Erstes Staatsexamen (Bay.) in den Fächern Deutsch, Geschichte, Erziehungswissenschaften (Aug.-Dez. 1997)

  • 1998-2001

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der DFG-Forschergruppe: Das Bild des Krieges im Wandel vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit, Teilprojekt III: Das Bild des Krieges in der deutschen Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts

Promotion mit einer Arbeit über die deutsche Geschichtsdichtung des frühen Mittelalters (gefördert durch Promotionsstipendium der Studienstiftung), 2001

  • 2002-2007

Wissenschaftlicher Assistent am Institut für deutsche Philologie, Univ. Würzburg

Habilitation mit der Schrift Wege zur Verbindlichkeit. Studien zum deutschen Roman um 1300 (ersch. 2010), 2007

seit 2004 Vertreter der wiss. Angestellten im Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät II an der Univ. Würzburg (2007 entpflichtet)

  • 2007-2010

Vertretungen: Professur für Mediävistik an der Universität Karlsruhe (TH); Juniordozentur für Ältere dt. Sprache und Literatur in Heidelberg (WS 2009/10)

Rufe nach Leipzig (W3), Heidelberg (JDoz W2), Karlsruhe (W3), 2010

  • seit 2010

Professur (W3) für Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung am KIT, Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Leitung der Abteilung Mediävistik und Frühneuzeitforschung des Instituts für Germanistik

  • 2017

DFG-Projekt: Enzyklopädisches Erzählen. Wissenspoetik im volkssprachigen Roman des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (14. bis 16. Jahrhundert), 2017-2020; Projektmitarbeiter: Frank J. Noll M.A.

HeiKa-explore-Förderbrü>HeiKa-explore-Projekt: Zukunftswissen. Kontingenz und Prognose in der Literatur des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit (mit Dirk Werle, Uni Heidelberg), 2018; Projektmitarbeiterinnen: Manuela König M.A. und Dr. Joana van de Löcht

 

Funktionen, Akadem. Selbstverwaltung:

Co-Sprecher der Mediävistik in Baden-Württemberg (seit 2014); Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes (seit 2013); wiss. Beirat der Großen Landesausstellung Weltereignis des Mittelalters. Das Konstanzer Konzil 1414-1418 (2012-14); Betreuung der Erasmus-Partnerschaften mit Urbino und Bologna (seit 2013/16)

Mitglied im Fakultätsrat der Geistes- und Sozialwiss. Fakultät (seit 2010, Neuwahl 2015); Mitglied diverser KIT- und Fakultätskommissionen; Ombudsmann am KIT für Ethische Leitlinien (seit 2016)

Sprecher des Instituts für Germanistik am KIT (2013-15); Co-Studiengangleiter der germanistischen BA- und MA-Studiengänge am KIT

Forschungsschwerpunkte (Stand 2017)

 

Forschungsinteressen

  • Poetik des vormodernen Romans
  • Älteste deutsche Sprache und Literatur (ahd./frmhd.)
  • Enzyklopädisches Erzählen (Spätmittelalter bis Barock)
  • Narratologie, Fiktionalität und Faktualität
  • Chronistik
  • Dt. Literatur in ihren europäischen Bezügen (roman., lat., skandin.)

 

Laufende Drittmittel- und Forschungsprojekte

 

Editionsprojekte

  • Die Kaiserchronik. Mhd./nhd. Übersetzt, kommentiert und mit Nachwort versehen. Stuttgart (Reclam) 2014. (Auswahledition auf Basis der kritischen Ausgabe von Edward Schröder).
  • Ulrich von Etzenbach, Wilhalm von Wenden. Text, Übersetzung, Kommentar. Berlin/Boston (de Gruyter) 2017.
  • Rudolf von Ems, Barlaam und Josaphat: Neuedition nach Leithandschriftenprinzip, Übersetzung, Kommentar (in Vorbereitung).

Publikationen von Prof. Dr. Mathias Herweg

 Monographien und Bücher

 

  1. Ludwigslied, De Heinrico, Annolied: Die deutschen Zeitdichtungen des frühen Mittelalters im Spiegel ihrer wissenschaftlichen Rezeption und Erforschung. Wiesbaden (Reichert) 2002 (Imagines medii aevi 13).
  2. Wege zur Verbindlichkeit. Studien zum deutschen Roman um 1300. Wiesbaden (Reichert) 2010 (Imagines medii aevi 25).
  3. Die Kaiserchronik. Eine Auswahl. Mhd./nhd. Übersetzt, kommentiert und mit Nachwort versehen. Stuttgart (Reclam) 2014.
  4. Ulrich von Etzenbach, Wilhalm von Wenden. Text, Übersetzung, Kommentar. Berlin/Boston (de Gruyter) 2017.

 

Mitautor:

  1. Dulce bellum inexpertis. Bilder des Krieges in der deutschen Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts. Wiesbaden (Reichert) 2002 (Imagines medii aevi 11). [Beitrag MH: Krieg im frühneuzeitlichen Prosaroman, Kap. 5/85 S.]
  2. Studienführer Deutsche Literaturgeschichte, besorgt durch M.H. und Stefan Keppler. Würzburg (Königshausen und Neumann) 2003. 2., aktualis. Aufl. 2004, Nachdr. 2006.

 

Mitherausgeber:

  1. Gestalten des Mittelalters. Ein Lexikon historischer und literarischer Personen in Dichtung, Musik und Kunst. Hg. zus. mit Horst Brunner. Stuttgart (Kröner) 2007 (KTA 352).
  2. Rezeptionskulturen. Fünf Jahrhunderte literarischer Mittelalterrezeption zwischen Kanon und Populärkultur. Hg. zus. mit Stefan Keppler. Berlin/New York (de Gruyter) 2011 (Trends in Medieval Philology 27).
  3. Das Konstanzer Konzil. Essays. Hg. zus. mit Karl-Heinz Braun, Hans W. Hubert, Joachim Schneider und Thomas Zotz. Darmstadt (WBG) 2013.
  4. Das Mittelalter des Historismus. Formen und Funktionen in Literatur und Kunst, Film und Technik. Hg. zus. mit Stefan Keppler-Tasaki. Würzburg (Königshausen und Neumann) 2015 (Rezeptionskulturen 3).
  5. Welterfahrung und Innovation. Epochenwandel in der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts. Katalog zur Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe (November 2015 bis Januar 2016). Hg. zus. mit Annika Stello. Luzern (Quaternio) 2015 (Buchmalerei des 15. Jahrhunderts in Mitteleuropa 6).

 

Reihenherausgeber:

Rezeptionskulturen [RezK]. Hg. von M.H. (Karlsruhe), Stefan Keppler-Tasaki (Tokio), Cordula Lemke (Berlin), Claudia Wiener (München). Würzburg (Königshausen und Neumann) 2015–

Bd. 1: Karlsbilder in Kunst, Literatur und Wissenschaft. Akten eines interdisziplinären Symposions anlässlich des 1200. Todestages Kaiser Karls des Großen, hg. von Franz Fuchs und D. Klein. 2015.

Bd. 2: Schnitzler, Heidrun: BILDERKULT. Kunstanbetung und Katholizismus in der Literatur des französischen Fin de Siècle: Huysmans, Zola, Rodenbach. 2015.

Bd. 3: Das Mittelalter des Historismus. Formen und Funktion in Literatur und Kunst, Film und Technik. Rezeptionskulturen in Literatur und Mediengeschichte, hg. von Mathias Herweg und Stefan Keppler-Tasaki. 2015.

Bd. 4: Acts of Crime: Lawlessness on the Early Modern Stage. Essays in Honour of Andreas Höfele, hg. von Bettina Boecker u.a. 2015.

Bd. 5: Pritsch, Laura C.: Das Geheimnis der Tempelritter. Erkundungen in Geschichtsschreibung und Roman 1780-1880. 2016.

Bd. 6: Migration - Reise - Zusammenprall der Kulturen: Neue Italienbilder in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur, hg. von Anne-Rose Meyer und Eugenio Spedicato. 2016.

Bd. 7: Alte Helden - Neue Zeiten. Die Formierung europäischer Identitäten im Spiegel der Rezeption des Mittelalters, hg. von Andrea Schindler. 2016.

Bd. 8: Pazifikismus. Poetiken des Stillen Ozeans. Rezeptionskulturen in Literatur und Mediengeschichte, hg. von Johannes Görbert u.a. 2017.

Bd. 9: Aufgeschlossene Beziehungen. Italien und Deutschland im transkulturellen Dialog. Literatur, Film, Medien, hg. von Eva-Tabea Meineke u.a. 2017.

 

Aufsätze

 

  1. Literarischer Anspruch und (heils-)geschichtliche Wahrheit. Ulrichs von Etzenbach Alexanderroman in der 'Weltchronik' Heinrichs von München. In: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner. Wiesbaden (Reichert) 1998 (WILMA 29), S. 476-521.
  2. Civitas permixta und dritte werilt: Die 'Programmstrophen' des Annolieds. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 123 (2004), S. 1-18.
  3. Ronceval und Montauban: Literarische Muster von Niederlagen und ihre Erinnerungsfunktion in deutschsprachigen Romanen des 15./16. Jahrhunderts. In: Kriegsniederlagen. Erfahrungen und Erinnerungen, hg. von Horst Carl, Hans-Henning Kortüm, Dieter Langewiesche und Friedrich Lenger. Berlin (Akademie-Verlag) 2004, S. 27-39.
  4. Die 'Ratschronik' Siegfrieds von Bacharach: Ansätze städtischer Geschichtsschreibung im spätmittelalterlichen Würzburg. In: Würzburg, der Große Löwenhof und die deutsche Literatur des Spätmittelalters (Tagung der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft 2002), hg. von Horst Brunner. Wiesbaden (Reichert) 2004, S. 469-494.
  5. Ein Schlaglicht aus dem Jahr 779: Die 'Würzburger Markbeschreibungen'. In: Blick. Magazin der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg 2 (2004), S. 17f.
  6. Herkommen und Herrschaft. Zur Signatur der Spätausläufer des deutschen höfischen Romans um 1300. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 241 (2004), S. 241-287.
  7. Der Kosmos als Innenraum. Ein persischer Thronsaal und seine Rezeption im Mittelalter. In: Deutsche Vierteljahresschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 80 (2006), S. 3-54.
  8. [mit Sonja Kerth, Bremen] Kuning uuigsalig – armer künec? Herrschaft und Kriegertum in mittelalterlichen Texten. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 47 (2006), S. 9-55.
  9. 'Hertig Fredrik av Normandie': Ein Modell postarthurischer Epik im Spannungsfeld deutsch-schwedischer Literatur. In: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft 16 (2006/07), S. 139-157.
  10. Artikel in: Gestalten des Mittelalters. Ein Lexikon historischer und literarischer Personen in Dichtung, Musik und Kunst, hg. von Horst Brunner und M.H. Stuttgart (Kröner) 2007 (KTA 352).

 

Amadis de Gaula, S. 9-11

Anno, S. 15-20

Apollonius von Tyrus, S. 21-25

Belakane, S. 34f.

Cosdras, S. 52-54

Euryalus, S. 93f.

Feirefiz, S. 101-103

Fierrabras, S. 103-105

Flore, S. 105-108

Fortunatus, S. 108-111

Gahmuret, S. 122-125

Gurnemanz, S. 149-151

Heinrich I., S. 156-159

Heinrich II., S. 159-162

Heinrich IV., S. 163-168

Heinrich der Löwe, S. 170-172

Heraclius, S. 180-182

Herpin, S. 182f.

Herzeloyde, S. 184-186

Huge Scheppel, S. 198-201

Jeschute, S. 217f.

Kondwiramurs, S. 242f.

Die Lalen, S. 252-255

Lohengrin, S. 265-269

Loher, S. 269-271

Ludwig der Fromme, S. 271-275

Magelone, S. 277-280

Malagis, S. 283f.

Morolf, S. 313-318

Octavianus, S. 324f.

Orendel, S. 327-330

Orgeluse, S. 330-333

Sankt Oswald, S. 336-339

Otto I.-III., S. 343-350

Pontus, S. 363-365

Reinfried, S. 365-368

Reinolt, S. 372-375

Repanse de Schoye, S. 377f.

Titurel, S. 444f.

Wigalois, S. 467-472

Wilhelm der Eroberer/Wilhelm von Orlens, S. 472-474

Wilhelm von Österreich, S. 474-478

Yrkane, S. 498f.

 

  1. Vom antiken Machtsymbol zum mittelalterlichen Erinnerungsort: Kosmische Räume. In: Mikroarchitektur im Mittelalter. Ein gattungsübergreifendes Phänomen zwischen Realität und Imagination. Beiträge der gleichnamigen Tagung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg vom 26. bis 29. Oktober 2005, hg. von Christine Kratzke und Uwe Albrecht. Leipzig 2008, S. 315-334.
  2. Neue Wege der Mittelalterrezeption. Perspektiven für einen Arbeitskreis. In: Zeitschrift für Germanistik N.F. 18 (2008), S. 465-467 [zus. mit Stefan Keppler, Berlin].
  3. Er kam, sah - und fand Verwandte: Caesar, die trojanischen Franken und die 'römischen Deutschen'. In: Das diskursive Erbe Europas: Antike und Antikerezeption, hg. von Dorothea Klein und Lutz Käppel. Frankfurt/M. (Lang) 2008 (Kulturgeschichtliche Beitr. 2), S. 306-326.
  4. Art. Ernst Robert Curtius. In: Lexikon Poetiken. Autoren - Texte - Begriffe, hg. von Monika Schmitz-Emans, Uwe Lindemann, Manfred Schmeling u.a. Berlin/New York (de Gruyter) 2009, S. 91f.
  5. Artikel und Autorbiogramme in: Kindlers Literatur Lexikon. 3., völlig neu bearb. Aufl., hg. von Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart/Weimar (Metzler) 2009.

 

Ezzolied

Heliand

Hildebrandslied

Himmel und Hölle

Himmlisches Jerusalem

Kaiserchronik

Lohengrin

Ludwigslied

Merseburger Zaubersprüche

Tannhäuser

Biogr. Ezzo

Biogr. Tannhäuser

 

  1. Art. Fastnachtspiel. In: Handbuch der literarischen Gattungen, hg. von Dieter Lamping. Stuttgart (Kröner) 2009, S. 254-263.
  2. Konrad IV. und die 'Weltchronik' Rudolfs von Ems: ewiclich memorial und imperiale Agenda vor neuem Quellenhorizont. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 128 (2009), 397-420.
  3. Art. Hans Sproll. In: Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bd. 24, hg. von Hans Günter Hockerts. Berlin (Akademie-Verlag) 2010, S. 766f.
  4. Artikel in: Encyclopedia of the Medieval Chronicle, ed. R. Graeme Dunphy. Leiden/Boston (Brill) 2010.

 

Annolied, vol. 1, p. 97

Burchard of Ursperg, vol. 1, p. 226

Gervase of Tilbury, vol. 1, p. 692

Michael de Leone, vol. 2, p. 1109

Otto of St. Blasien, vol. 2, p. 1175f.

 

  1. Christi Geburt als Glücksspiel? Mittelalterliche Reisen zum Magnetberg und ihre heilsgeschichtliche Brisanz. In: Glück – Zufall – Vorsehung, hg. von Simone Finkele und Burkhardt Krause. Karlsruhe 2010, S. 49-75.
  2. Weibliches Mäzenatentum zwischen dynastischer Bestimmung, politischem Kalkül und höfischer Memoria. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 159 (2010), S. 9-34.

Wieder in: Zwischen Herrschaft und Kunst. Fürstliche und adlige Frauen im Zeitalter Elisabeths von Nassau-Saarbrücken (14.-16. Jh.), hg. von Wolfgang Haubrichs und Patricia Oster. Saarbrücken 2013, S. 223-244.

  1. Lieder im Dialog. Metamorphosen einer Neidhartfigur bei Gottfried von Neifen und Ulrich von Winterstetten. In: Euphorion 104 (2010), S. 267-294.
  2. Art. Gattung (Genre). In: Lexikon Literaturwissenschaft. Hundert Grundbegriffe, hg. von Gerhard Lauer und Christine Ruhrberg. Stuttgart (Reclam) 2011, S. 105-109.
  3. Wider die schwarze Kunst? Johannes Trithemius' unzeitgemäße Eloge auf die Handschriftenkultur. In: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit (1400-1750) 39 (2010), S. 391-477.
  4. Rois Lôîs in Wolframs 'Willehalm': Freispruch für einen epischen Antihelden. In: Vom Verstehen deutscher Texte des Mittelalters aus der europäischen Kultur. Hommage à Elisabeth Schmid. Würzburg (Königshausen und Neumann) 2011, S. 285-314.
  5. Zwischen Handlungspragmatik, Gegenwartserfahrung und literarischer Tradition. Bilder der 'nahen Heidenwelt' im späten deutschen Versroman. In: kunst und saelde. Fs. Trude Ehlert, hg. von Katharina Boll u.a. Würzburg (Königshausen und Neumann) 2011, S. 87-113.
  6. Anti-antikes Mittelalter. Romantische Identitätssicherung in Eichendorffs 'Geschichte der poetischen Literatur Deutschlands', mit Rückblicken zum 'Marmorbild'. In: Rezeptionskulturen. Fünfhundert Jahre literarischer Mittelalterrezeption zwischen Kanon und Populärkultur, hg. von M.H. und Stefan Keppler-Tasaki. Berlin/New York (de Gruyter) 2012 (Trends in Medieval Philology 27), S. 112-150.
  7. 'Verwilderter Roman' und enzyklopädisches Erzählen als Perspektiven vormoderner Gattungstransformation. Ein Votum. In: Neuere Aspekte germanistischer Spätmittelalterforschung, hg. von Freimut Löser u.a. Wiesbaden (Reichert) 2012, S. 77-90.
  8. Sô wurdet ir nie Karels sun. Metamorphosen eines Herrscherbildes. In: Das Potenzial des Epos. Die altfranzösische Chanson de geste im europäischen Kontext, hg. von Susanne Friede und Dorothea Kullmann. Heidelberg (Winter) 2012 (GRM-Beih. 44), S. 97-125.
  9. Artikel in: Althochdeutsche und altsächsische Literatur, hg. von Rolf Bergmann. Berlin/Boston (de Gruyter) 2013.

 

De Heinrico, S. 148-153

Ludwigslied, S. 241-252

 

  1. Volkssprachige Großepik im deutschen Mittelalter. Stoffe, poetologische Konzepte, diskursive Profile im Überblick. In: Deutsches Literaturlexikon. Das Mittelalter, hg. von Wolfgang Achnitz, Bd. 5. Berlin/Boston (de Gruyter) 2013, S. VII-XXVI.
  2. Oswald von Wolkenstein. Ein Sängerleben auf Reisen. In: Das Konstanzer Konzil. Essays, hg. von Karl-Heinz Braun, Mathias Herweg, Hans W. Hubert, Joachim Schneider und Thomas Zotz. Darmstadt (WBG) 2013, S. 58-63.
  3. Imaginärer Schreckensort im 'fernen Osten': Der Magnetberg. In: Erinnerungsorte - Erinnerungsbrüche. Mittelalterliche Orte, die Geschichte mach(t)en, hg. von Frank Meier und Ralf H. Schneider. Ostfildern (Thorbecke) 2013, S. 274-283, Anm. S. 334-336.
  4. Der zerbrochene Krug, oder die Schande des Verführers. Zur 'nachklassischen' deutschen Pastourelle. In: Wolfram-Studien XXI: Transformationen der Lyrik im 13. Jahrhundert (Wildbader Kolloquium 2008), in Verbindung mit Eckart Conrad Lutz und Klaus Ridder hg. von Susanne Köbele. Berlin (Erich Schmidt Verlag) 2013, S. 67-100.
  5. Louis le Multiple. Préambule à une ‘histoire poétique’ de Louis le Pieux. In: Lectures du ‘Couronnement de Louis’, ed. Denis Hüe. Rennes (Presses Universitaires de Rennes) 2013, p. 133-163 (Collection Didact Français).
  6. Art. Johann II. von Simmern. In: Frühe Neuzeit in Deutschland 1520-1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon, hg. von Wilhelm Kühlmann, Jan-Dirk Müller u.a., Bd. 3. Berlin/New York (de Gruyter) 2014, Sp. 477-488.
  7. Fiktionalität und enzyklopädisches Schreiben. Versuch einer Standortbestimmung. In: Zwischen Fakten und Fiktionen. Literatur und Geschichtsschreibung in der Vormoderne, hg. von Merle Marie Schütte, Kristina Rzehak und Daniel Lizius. Tagungsakten Münster. Würzburg 2014 (Religion und Politik 10), 197-209.
  8. Epiloge eines 'Klassikers'. Mediävistische Grenzgänge zwischen material philology, Textgeschichte und Kulturwissenschaft. In: Die Zukunft der Philologien, hg. von Dieter Burdorf. Heidelberg (Winter) 2014, S. 111-151.
  9. Das Mittelalter des Historismus. Umrisse einer Rezeptionskultur mit Rückblicken auf den Humanismus. In: Das Mittelalter des Historismus. Formen und Funktionen in Literatur und Kunst, Film und Technik. Hg. von M.H. und Stefan Keppler-Tasaki. Würzburg (Königshausen und Neumann) 2014, S. 9-39 (von beiden Hgg.).
  10. Erzählen unter Wahrheitsgarantie: Deutsche Weltchroniken des 13. Jahrhunderts. In: Handbuch Chroniken des Mittelalters, hg. von Norbert Ott und Gerhard Wolf. Berlin/Boston (de Gruyter) 2016, S. 145-179.
  11. Anfang und Ende der Welt im Stabreim. Kosmologische Entwürfe der ältesten deutschen Literatur. In: Anfang und Ende. Vormoderne Szenarien von Weltentstehung und Weltuntergang, hg. von Marion Gindhart und Tanja Pommerening. Darmstadt (Zabern/WBG) 2016, S. 105-123 und 138f.
  12. Das Konstanzer Konzil. Ein Ereignisprofil in zeitgenössischer deutscher Dichtung. In: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft 21 (2016/17: Sangspruchdichtung zwischen Reinmar von Zweter, Oswald von Wolkenstein und Michel Beheim), S. 427-442.
  13. [mit Hartmut Bleumer, Klaus Kipf] Archäologie der Anfänge. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 166 (2017), S. 141-143.
  14. [mit Klaus Kipf, München] Erzählen in statu nascendi. Die deutsche Literatur des früheren Mittelalters und die Narratologie. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 166 (2017), S. 233-238.
  15. Kohärenzstiftung auf vielen Ebenen: Narratologie und Genrefragen in der Kaiserchronik. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 166 (2017), S. 281-302.
  16. Alterität und Kontinuität: Vom interkulturellen Potential der germanistischen Mediävistik. In: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik 8 (2017), S. 11-24. Digital: http://www.transcript-verlag.de/media/pdf/a7adad39482a686074d673fea4651873.pdf
  17. Ein enzyklopädisches Ereignis: Thomas Prischuchs 'Grundvest' des Konstanzer Konzils (1417/18). In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 139 (2017), S. 411-427.
  18. Kanontext im Wandel: Hartmanns Iwein im Spätmittelalter. In: Hartmann von Aue (Tagungsakten Paderborn 2014), i.Dr.
  19. Geschichte erzählen. Die Kaiserchronik im Kontext (nebst Fragen an eine historische Narratologie historischen Erzählens). In: ZfdA, erscheint 2018.
  20. [mit Julia Gold, Lisa Sophie Meyer-Almes und Christoph Schanze, Gießen] Ein althochdeutscher 'Spruch vom Weltanfang'. Anmerkungen zu Funktionsweise, Gattung und Überlieferungsverbund des sog. 'Wessobrunner Gebets'. In: PBB, erscheint 2018.

 

Katalog- und Reihenbeiträge

 

  1. Beiträge in: Vom Großen Löwenhof zur Universität: Würzburg und die deutsche Literatur im Spätmittelalter [Katalog zur Ausstellung im Martin-von-Wagner-Museum der Universität Würzburg, Südflügel der Fürstbischöflichen Residenz, 9. Oktober - 15. Dezember 2002], hg. von Horst Brunner. Wiesbaden 2002.

 

Konrad von Würzburg: Der Welt Lohn, S. 46f.

Siegfried von Bacharach: Ratschronik, S. 78f.

Lorenz Fries: Bischofschronik, S. 82f.

 

  1. Beiträge in: Deutsche Geschichte in Dokumenten (Faksimileeditionen, jeweils mit Einführung, Transkription, Übersetzung), Archiv-Verlag Braunschweig 2002-09.

 

Die Ermordung Philipps von Schwaben 1208 (2002)

Die Schenkungsurkunde Karls des Großen für Fulda 777 (2002)

Das Capitulare de villis (2004)

Das Wormser Konkordat 1122 (2005)

Der Kölner Aufstand gegen Bischof Anno (2006)

Die Heiratsurkunde der Theophanu (2007; mit erweiterter Einführung auch: Wien 2007)

Die Synode von Sutri (2008)

Das Kaisertum Heinrichs II. (2009)

 

  1. Beiträge in: Edel und Frei. Franken im Mittelalter. Katalog zur Landesaustellung 2004, hg. von Wolfgang Jahn, Jutta Schumann und Evamaria Brockhoff. Augsburg 2004 (Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur 47/04).

Wolfram von Eschenbach: Parzival, S. 212-214.

Hugo von Trimberg: Der Renner, S. 217f.

Wirnt von Grafenberg und Konrad von Würzburg: Der Welt Lohn, S. 220f.

  1. Beitrag in: bescheidenheit. Deutsche Literatur des Mittelalters in Eisenach und Erfurt. Katalog zur Ausstellung in der UB Erfurt vom 21.8. bis 13.10.2006], hg. von Christoph Fasbender. Gotha 2006 (Schriftenreihe der FB Gotha).

 

Segremors, S. 84f.

 

  1. Der Sänger und Konstanz: Oswald von Wolkenstein zu Gast in der Konzilsstadt. In: Weltereignis des Mittelalters 1414 – 1418: Das Konstanzer Konzil. Katalog zur Großen Landesausstellung, hg. vom Badischen Landesmuseum. Karlsruhe 2014, 148f.
  2. Beiträge in: Welterfahrung und Innovation. Epochenwandel in der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts. Katalog zur Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe vom 25. November 2015 bis zum 19. Januar 2016, hg. von M.H. und Annika Stello. Luzern (Quaternio) 2015 (Buchmalerei des 15. Jahrhunderts in Mitteleuropa 6).

 

Einführung der Hgg., S. 7-11

Hartmann Schedel: Chronicon, S. 31-36

Thüring von Ringoltingen: Melusine, S. S. 50-53

 

 

 Besprechungen

 

  1. Edgar Papp: Taschenbuch Literaturwissenschaft. Ein Studienbegleiter für Germanisten. Berlin 1995. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 234 (1997), S. 387f.
  2. Thomas Bein: Germanistische Mediävistik. Eine Einführung. Berlin 1998 (Grundlagen der Germanistik 35). In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 239 (2002), S. 394f.
  3. Florent et Lyon - Wilhelm Salzmann: Kaiser Octavianus, hg. von Xenja von Ertzdorff und Ulrich Seelbach unter Mitarbeit von Christina Wolf. Amsterdam/Atlanta 1993 (Internat. Forschungen zur Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft 4). In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 239 (2002), S. 135-137.
  4. Julia Freifrau Hiller von Gaertringen/Detlev Hellfaier: Grabbe im Original. Autographen, Bilder, Dokumente. Detmold 2001. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 240 (2003), S. 240f.
  5. R. Graeme Dunphy: Opitz's Anno. The Middle High German Annolied in the 1639 Edition of Martin Opitz. Glasgow 2003 (Scottish Papers in Germanic Studies 11). In: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit (1400-1750) 32 (2003), S. 744-749.
  6. Gerhard Wolf: Von der Chronik zum Weltbuch. Sinn und Anspruch südwestdeutscher Hauschroniken am Ausgang des Mittelalters. Berlin/New York 2002. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 242 (2005), S. 407-410.
  7. Wolfgang Achnitz: Babylon und Jerusalem. Sinnkonstituierung im 'Reinfried von Braunschweig' und im 'Apollonius von Tyrland' Heinrichs von Neustadt. Tübingen 2002 (Hermaea N.F. 98). In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 244 (2007), S. 156-162.
  8. Marie-Sophie Masse: La description dans les récits d'Antiquité allemands, fin du XIIe au début du XIIIe siècle. Aux origines de l'adaptation et du roman. Paris 2004. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 244 (2007), S. 361-364.
  9. Alheydis Plassmann: Origo gentis. Identitäts- und Legitimitätsstiftung in früh- und hochmittelalterlichen Herkunftserzählungen. Berlin 2006 (Orbis mediaevalis. Vorstellungswelten des Mittelalters 7). In: Germanistik 48 (2007), S. 206f.
  10. Uta Goerlitz: Literarische Konstruktion (vor-)nationaler Identität seit dem 'Annolied'. Analysen und Interpretationen zur deutschen Literatur des Mittelalters (11.-16. Jahrhundert). Berlin/New York 2007. In: Germanistik 49 (2008), S. 176f.
  11. Victor Millet: Germanische Heldendichtung im Mittelalter. Eine Einführung. Berlin/New York 2008. In: Germanistik 49 (2008), S. 734.
  12. Das Nibelungenlied. Nach der Handschrift C der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. Mittelhochdeutsch und Neuhochdeutsch, hg. und übersetzt von Ursula Schulze. Düsseldorf/Zürich 2005; Das Nibelungenlied. Nach der St. Galler Handschrift hg. von Hermann Reichert. Berlin 2005; Nibelungenlied und Nibelungenklage. Neue Wege der Forschung, hg. von Christoph Fasbender. Darmstadt 2005. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 246 (2009), S. 400-404.
  13. Thordis Hennings: Französische Heldenepik im deutschen Sprachraum. Die Rezeption der Chansons de Geste im 12. und 13. Jahrhundert. Überblick und Fallstudien. Heidelberg 2008 (Beiträge zur älteren Literaturgeschichte). In: Germanistik 50 (2009), S. 190f.
  14. Ralf Schlechtweg-Jahn: Macht und Gewalt im deutschsprachigen Alexanderroman. Trier 2006 (LIR 37). In: Mediävistik 23 (2010), S. 499-502.
  15. The Book of Emperors. A Translation of the Middle High German Kaiserchronik, ed. and transl. by Henry A. Myers. Morgantown 2013 (Medieveal European Studies XIV). In: ZfdA 143 (2014), S. 486-490.
  16. [Germania Litteraria Mediaevalis Francigena, Band IV: Historische und religiöse Erzählungen. Berlin/Boston 2014]: Nichtfiktionale höfische Epik im mittelhochdeutsch-mittelniederländischen Raum: Grundriss eines ›genus francigenum‹. Aus Anlass von GLMF IV. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 137 (2015), S. 297-312.
  17. Christine Grieb: Schlachtenschilderungen in Historiographie und Literatur (1150-1230). Paderborn 2015 (KriG 87). In: Germanistik, i.Dr.
  18. Uta Goerlitz: Erinnern und Erzählen im frühen Mittelalter. Überlegungen zum althochdeutsch-lateinischen Modus 'De Heinrico'. Heidelberg 2016 (Euphorion-Beih. 90). In: Mlat. Jb., ersch. 2018

 

 Audio-/Digitalmedien

 

  1. Lorenz Fries: Chronik der Bischöfe von Würzburg. Die Prachthandschrift des Fürstbischofs Julius Echter. Multimedia-DVD, hg. von der UB Würzburg. Würzburg 2004. [Textbeiträge]
  2. Hörbuch: Die Großen Kreuzzüge. Kriege im Namen Gottes, von Wolfgang Wegner. Erzählt von Torsten Münchow. Zeitbrücke Verlag 2017. [Interviewbeiträge]

 

Evaluationen der Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Mathias Herweg

SS 2017

 

SS 2016
SS 2015
WS 2014/15
SS 2014
SS 2013
WS 2012/13
SS 2012
SS 2011
SS 2010
WS 2009/10
SS 2009
WS 2008/09
SS 2008
WS 2007/08

Tagungen und Workshops

Zur ausführlichen Liste der Tagungen und Workshops: Tagungen