Home | Impressum | Datenschutz | Fakultät | Uni | KIT

Postanschrift

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien

Kaiserstr. 12, Geb. 20.30
D-76131 Karlsruhe

Campusplan (Planquadrat G5)

<Bild>

Dr. Szilvia Gellai

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Sprechstunden: nach Vereinbarung per Mail
Raum: R 4.38, Geb. 20.30 (Kollegiengebäude Mathematik), Englerstraße 2, D-76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608-42175
szilvia gellaiPbm3∂kit edu

  



Lebenslauf

Promotionsthema

Netzwerkpoetiken in der Gegenwartsliteratur

Beginn der Promotion

April 2012

Abschluss der Promotion

Dezember 2017

Veröffentlichung der Promotion

 Netzwerkpoetiken in der Gegenwartsliteratur. Stuttgart: Metzler 2018 (Reihe »Kontemporär. Schriften zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur«, Bd. 2.)

Werdegang bis zur Promotion

 

▪ 2000-2003: Studium der Bildenden Kunst an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz

▪ 2004-2009: Magisterstudium der Germanistik (Philologie und Lehramt) an der Philosophischen Fakultät der Eötvös-Loránd-Universität in Budapest/Ungarn

▪ SS 2007: ERASMUS-Stipendium: Aufenthalt an der Humboldt-Universität zu Berlin

▪ 2008: Abschlussstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD): Aufenthalt an der Humboldt-Universität zu Berlin

▪ 2009: Abschluss Germanistik/Philologie

▪ 2011: Abschluss Lehramt/Deutsch als Fremdsprache

▪ seit 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), betreut durch Prof. Dr. Andreas Böhn (KIT) und Prof. Dr. Karin Harrasser (Kunstuniversität Linz)

▪ 2013-2014: Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

▪ 2014-2015: Koordination des Ergänzungsbereichs "Kulturtheorie und -praxis" (gemeinsam mit Prof. Dr. Kurt Möser)

▪ 2016: Preis für exzellente Lehre an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften (als Mitglied der Arbeitsgruppe "Medienanalyse"; gemeinsam mit Marie-Hélène Adam M.A., Dr. Claudia Pinkas-Thompson, Annegret Scheibe M.A. und Dominik Schrey M.A.)

Bisherige Veröffentlichungen

siehe Publikationen

Kontakt

szilvia gellai∂kit edu

Publikationen

Monografie

 

Sammelband

 

Aufsätze

 

Rezensionen
 
 

Forschungsinteressen

  • Überschneidungsbereich von Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft
  • Literaturtheorie, Medientheorie, Kulturtheorie
  • Literatur des 19., 20. und 21. Jahrhunderts
  • Theorien der Moderne und des Subjekts
  • Medienwandel, Medienpraktiken und Raumästhetik (Dispositivtheorien u.a.)
  • Epistemologie
  • Thematologie
  • Materielle Kultur (v.a. Glaskultur)
  • Visuelle Kultur

Vorträge

2018
  • Warum Domed Cities? Kuppelstädte in SF-Filmen der 1960er/1970er Jahre
    [Filmische Sci-Fi-Cities als Dispositive urbaner Zukünfte, 2. Workshop der Angewandten Medienwissenschaften, BTU Cottbus-Senftenberg, Filmmuseum Potsdam, 22.-24.02.18]
 
2016
  • Die Transparenzästhetik des vernetzten Raumes
    [Nacht der Wissenschaft, Karlsruher Institut für Technologie, 28.10.16]
  • Netzwerke und Figuren des Dritten in der Gegenwartsliteratur
    [4. Workshop der AG Daten und Netzwerke: Netzwerke (revisited), Ruhr-Universität Bochum, 19.-20.05.16]
 
2014
  • Welten am Draht bei Daniel F. Galouye und Rainer Werner Fassbinder
    [Der neue Mensch und die neuen Welten. Deutschsprachige Science-Fiction, Universität Zielona Góra, 9.-10.12.14]
 
2013
  • Abduktive Kompetenz: Über den Umgang mit Verirrungsmöglichkeiten am Beispiel von Andreas Okopenkos „Lexikon-Roman“ 
    [Nachwuchssymposium: Enzyklopädisches Erzählen und Romanpoetik. Neue Wege zur Debatte um Wissen in/ und Literatur in Mittelalter und Frühen Neuzeit, KIT, 5.-6.12.13]
  • Editorʼs Cut? Versuch(ung) eines Romanschnitts an Andreas Okopenkos „Lexikon-Roman“ [Die Kunst der Rezeption, Universität Zürich, 31.10.-2.11.13]
  • Gläserne Gebilde. Zur Transparenz der Medien und Symbolik des Wissensdurstes
    [GfM Jahrestagung: Medien der Wissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg, 3.-5.10.13]
  • ,Vollkommen wörtliche Bilder‘: Der normale Wahnsinn der Gegenwart bei Angelika Meier [Studierendenkongress Komparatistik: Literatur und Wahnsinn, Goethe-Universität Frankfurt a. M., 10.-12.5.13]
 
2012
  • Networks and networking techniques in the contemporary literature
    [Projektvorstellung an der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau, 8.10.12]
  • Ein Netz-Held an ‚Nicht-Orten‘ in Terézia Moras „Der einzige Mann auf dem Kontinent“ [Workshop: Provisorische und Transiträume: Raumerfahrung ‚Nicht-Ortʻ, Universität Paderborn, 14.-15.9.12.]
  • Michail Bulgakow: Der Meister und Margarita
    [Ringvorlesung: Stoffe und Werke der Weltliteratur, KIT, 16.5.12.]

Lehre

WS 2018/19

  • S Kulturinstitutionen/Medienanalyse: Exkursionsseminar zur ZKM-Ausstellung „Kunst in Bewegung“ (gemeinsam mit Dr. Dominik Schrey)
  • S Theorien der Medienkultur
  • S Wissensmedien (gemeinsam mit Dr. Claudia Pinkas-Thompson)

SS 2018

  • VL Mediendispositive
  • S Kulturtheorie

WS 2017/18

  • S Kulturen der Überwachung (gemeinsam mit Dr. Dominik Schrey)

SS 2017

  • S Medienanalyse: Glasglockendispositive

WS 2016/17

  • S Theorien der Medienkultur (2x)

SS 2016 (keine Lehre)

WS 2015/16

SS 2015

WS 2014/15

  • S Aufgeräumte Texte: Ordnungstechniken im Gegenwartsroman
  • S Propädeutikum: Wissenschaftliche Texte lesen und verstehen (gemeinsam mit Annegret Scheibe)

SS 2014

  • S Einführung Kulturwissenschaften (2x)
  • S Theorien der Medienkultur

WS 2013/14

  • S Transparente Narrative oder das Motiv des Gläsernen im Gegenwartsroman

SS 2013

  • S Die Netzmetapher in der Literatur und Texttheorie

WS 2012/13

  • S Netze lesen können

SS 2012

  • S Theorien der Medienkultur