Home | Impressum | Datenschutz | Fakultät | Uni | KIT

Postanschrift

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 

Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien

Kaiserstr. 12
Geb. 20.30
D-76131 Karlsruhe

Dr.  Maria Männig
Foto: Felix Grünschloss

Dr. Maria Männig

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im ergänzenden Wahlpflichtfach Medientheorie und -praxis
Tel.: +49 721 608-48839
maria maennigQgg2∂kit edu

Institut für Germanistik:
Literatur, Sprache, Medien
Studienzentrum Multimedia (SZM)
Engesserstr. 4, Geb. 20.51

Sprechstunde: Buchung über ILIAS (Video-Tutorial zur Buchung von Sprechstunden)



Kurz-CV

Akademische Ausbildung

2017 Dr. phil. (Kunstwissenschaft)
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
2015 Hochschulzertifikat Schreibberatung
Pädagogische Hochschule Freiburg
2008 Mag. phil. (Kunstgeschichte)
Universität Wien
2004 Mag. art. (Tapisserie)
Akademie der bildenden Künste Wien

Berufliche Laufbahn

Mai 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, KIT Karlsruhe, ergänzendes Wahlpflichtfach Medientheorie und -praxis
2018–2019 MARA-Postdoc-Stipendiatin, Philipps-Universität Marburg, Institut für Medienwissenschaft
2015–2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, HfG Karlsruhe, Fachbereich Kunstwissenschaft & Medientheorie
2014–2015 Wissenschaftliche Hilfskraft, HfG Karlsruhe, Fachbereich Kunstwissenschaft & Medientheorie
seit 2014 Lehraufträge u. a. an der Philipps-Universität Marburg, der Universität Wien, der Merz Akademie Stuttgart, der RheinMain Hochschule Wiesbaden
  Davor: Wissenschaftliche Mitarbeit u. a. im Wien Museum, im Bundesdenkmalamt Wien; freie Mitarbeit für das Technische Museum Wien, Trainee in der Generali Foundation Wien

Preise

2015 Förderpreis der Gesellschaft zur Förderung von Kunst- und Medientechnologie
2009 Preis der Dr. Maria Schaumayer Stiftung für: Die Dame mit dem Einhorn. Ort, Handlung und Repräsentation in einem frankoflämischen Tapisserienzyklus des späten 15. Jahrhundert
2003 Meisterschulpreis Akademie der bildenden Künste Wien

Mitgliedschaften

  AG Fotografieforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft
  AICA Deutschland (Association internationale des critiques d’art)
  Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte
  Carl-Einstein-Gesellschaft/Société Carl Einstein e. V.
  Magic Lantern Society, U. K.
  MARA (MArburg Research Academy; assoziiertes Mitglied)
  Verband deutscher Kunsthistoriker

 

Publikationen

Monografie

Herausgeberschaft

  • Lehrmedien der Kunstgeschichte / Media in the Teaching of Art History (gemeinsam mit Hubert Locher) Reihe: Transformationen des Visuellen hg. von Hubert Locher, Deutscher Kunstverlag: Berlin (in Vorbereitung).
  • NEUE kunstwissenschaftliche forschungen (seit 2014, gemeinsam mit Alexandra Pfeffer).

Wissenschaftliche Beiträge

  • “Bruno Meyer and the Invention of Art Historical Slide Projection,” in: Julia Bärnighausen, Constanza Caraffa, Stefanie Klamm, Franka Schneider, Petra Wodtke (eds.), Photo-Objects. On the Materiality of Photographs and Photo-Archives in the Humanities and Sciences, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, S. 275–291 [peer-reviewed; im Druck].
  • „Die Lehrmedienprojekte von Bruno Meyer im Kontext von Kunst und Technik“, in: Robert Stalla et al. (Hg.), Kunstgeschichte an Polytechnischen Instituten, Technischen Hochschulen, Technischen Universitäten – Geschichte, Positionen, Perspektiven, Böhlau: Wien u. a. [im Druck].
  • Escola de Viena. História da Arte com consequências: Hans Sedlmayr, in: Maria Aparecida Barbosa, Meritxell Hernando Marsal, Jair Tadeu da Fonseca (Hg.), Levantar bem alto um livro! Arquivo, tempo e imagem, Sao Paulo: Rafael Copetti Editor 2019, S. 107–124 [portugiesische Übersetzung von "Kunstgeschichte mit Konsequenzen" (2016)].
  • „Ent-zähmte Zeit: Jakub Nepraš und die Kunst der Projektion / The De-Taming of Time: Jakub Nepraš and the Art of Projection,“ in: Ausst.-Kat. Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg, INVISIBLE OUTER SPACE – JAKUB NEPRAŠ, Regensburg 2018, S. 16–27.
  • „Kunstgeschichte der digitalen Bilder“, in: Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert: Neue Forschungsgegenstände und Methoden. Hg. von Martin Huber und Sybille Krämer. 2018 (= Sonderband der Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften, 3), doi: 10.17175/sb003_014.
  • „Der Surrealismus als Feindbild und als Therapeutikum bei Hans Sedlmayr und Rudolf Schlichter“, in: Isabel Fischer, Karina Schuller (Hg.), Der Surrealismus in Deutschland (?), Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster: Münster 2017, S. 157–176.
  • „Dividuum statt Individuum“, in: Pop Zeitschrift, 24.4.2017.
  • „Historisches Bewusstsein und digitale Herausforderungen in der Kunstgeschichte“, in: Newest Art History. Wohin geht die neueste Kunstgeschichte? 18. Tagung des Verbandes österreichischer Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnen, Wien 2017, S. 105–120.
  • „Instagram als Hyperimage“, in: Sabine Bartelsheim (Hg.), Hyperimages in zeitgenössischer Kunst und Gestaltung 2, kunsttexte.de, Sektion Kunst, Design, Alltag, Nr. 1, 2017, S. 1–12.
  • „Nach den Diapositiven: Wolfgang Ganter (Berlin)“, in: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen (3) 2017, S. 7–12. doi: http://dx.doi.org/10.11588/nkf.2017.3.40055.
  • „(W)ende der Kritik? Zu Chancen und Risiken von Social Media“, in: Ellen Wagner (Hg.), Newsflash Kunstkritik, Offenbach 2017, S. 47–59.
  • “How to Catch a Unicorn – Iconography and Armigerous Self-image in the Tapestries Known as ‘La Dame à la Licorne’,” in: Kunstgeschichte. Open Peer Reviewed Journal, 2016, S. 1–19.
  • „Kunstgeschichte mit Konsequenzen: Hans Sedlmayr“, in: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, Nr. 2, 2016, S. 28–39, doi: http://dx.doi.org/10.11588/nkf.2016.2.30491.
  • „Urheberrecht & Kunst“, in: Alexandra Pfeffer / Roman Rauter (Hg.), Handbuch Kunst und Recht, Manz: Wien 2014, S. 196–242 (mit Alexander Koller).
  • „Art – the virtualized value“, in: Allover. Magazin für Ästhetik, Nr. 3, Oktober 2012.

Rezensionen & Ausstellungsbesprechungen

Poster

  • „Art Historical Slide Collections. A Media Archaeology“, Heidelberg 2017, doi: 10.11588/artdok.00005409.
  • „Art in Crisis, The German-Speaking Degeneration Discourse. Its Roots, Evolution and Continuity“, in: The challenge of the Object, 33rd Congress of the International Committee of the History of Art 15–20 July 2012, Postgraduate Program. Get in Touch – Objects, Places, People, S. 76–77.

Miszellen

 

Forschungsinteressen

  • Geschichte der Diaprojektion
  • Geschichte und Theorie der Fotografie
  • Medienarchäologie
  • Digitale Bild- und Medienkulturen
  • Kunst- und Medienkultur der Neuen Sachlichkeit

Tagungen und Vorträge

Ko-Organisation von Veranstaltungen

2019    

2018    

  • Konferenz Lehrmedien der Kunstgeschichte/Media in the Teaching of Art History (mit Prof. Dr. Hubert Locher), Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg, 22.–24.11., weitere Informationen: https://lehrmedien.hypotheses.org

2017

  • Konferenz Carl Einstein. Re-Visited. Die Aktualität seiner Sprache, Prosa und Kunstkritik (mit Sebastian Baden), ZKM | Zentrum für Kunst und Medien & Museum für Literatur am Oberrhein (MLO) in Karlsruhe, 02.–04.02; weitere Informationen: https://cek2017.hypotheses.org

 

Eingeladene Vorträge

2019

  • Maschinensehen? Zum Problem der Bilderkennung: Wissenschaftliche Konferenz zu Theorie und Praxis des gesellschaftlich-kulturellen Austausches zwischen Deutschland und China "Technik und Künstliche Intelligenz aus geistes- und sozialwissenschaftlichen Perspektiven", Tongji Universität Shanghai (09.–10.10.2019)

  • Kippfiguren: Hans Sedlmayrs Argumente zwischen Avantgarde und Reaktion, Ringvorlesung „Vom Religionsersatz zur Weltsprache – Konzepte ästhetischer Sinnstiftung in der künstlerischen Moderne“ (Konzeption: Jun.-Prof. Dr. Stephanie Marchal und Andreas Degner), Ruhr-Universität Bochum, 09.01.2019

2018

  • Kunstgeschichte der digitalen Bilder, Ringvorlesung: Digital Humanities – Digitales Wissen, Fachbereich Digital Humanities, Universität Stuttgart, 19.12.2018
  • Karlsruher Forschungen zur „Gruppe Rih“, Podiumsdiskussion mit dem Sammler Mirko Heipek und der Autorin Ondine Dietz, Abendvortrag anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Badischen Kunstvereins Karlsruhe; 16.5.2018
  • Die „Gruppe Rih“. Kunstrevolution in Karlsruhe, Abendvortrag anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Badischen Kunstvereins Karlsruhe; 9.5.2018

2017

  • Medienarchäologie der Diathek, Ringvorlesung „Medien- und kulturwissenschaftliche Forschungs- und Arbeitsfelder“ (Konzeption: Dr. Dominik Schrey und Dr. Katrin Schneider-Özbek), Institut für Germanistik,:Sprache, Literatur und Medien, Karlsruher Institut für Technologie (KIT); 05.12.2017
  • KUNST? Eine kurze Geschichte der Kunstskandale, Kunstverein Bad Dürkheim; 30.11.2017 (eingeladen)
  • KUNST! Definitionsräume im Kunstsystem, Kunstverein Bad Dürkheim; 09.11.2017
  • Das Digitale und das Historische – ein Widerspruch?, „Kritik des Digitalen. Eine Lagebestimmung“, Workshop der ETH Zürich in der Villa Garbald, Castasegna (CH); 10.09.2017
  • INDEPENDENT KUNSTRäume, Moderation der Podiumsdiskussion, UND#9, Karlsruhe; 16.07.2017
  • Medienarchäologie der Diathek, Vortrag im Forschungskolloquium „Das technische Bild“, Humboldt Universität zu Berlin; 10.07.2017
  • Hans Sedlmayr: The Anti-Classical Condition, anlässlich der Ausstellung: „Vojtěch Birnbaum: The Principle of Art,“ Dox. The Centre of Contemporary Art, Prag (CZ); 02.03.2017 (eingeladen)

2016

  • Projektpräsentation Medienarchäologie der Diathek, „Digitale Archive: Zur Bedeutung und Aufgabe von Reproduktionen in der frühen Kunstgeschichte“, Rundgespräch, Universität Freiburg; 16.12.2016
  • Medienarchäologie der Diathek, „Workshop Digital Art History“, Institut für Kunstgeschichte, Universität Regensburg; 08.04.2016

2013

  • Präsentation des e-journals NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, ZHdK Zürich (CH)
  • Völkische Argumentationsfiguren in „Verlust der Mitte“, Mittagsvortrag Kommission für Provenienzforschung, Wien (A), 04.04.2013

 

Vorträge auf Konferenzen und Workshops

2019

  • The Tableau Vivant—Medium of Mimetic Desire and the Digital Sphere, Tagung: THE PICTURESQUE: Visual Pleasure and Intermediality in-between Contemporary Cinema, Art and Digital Culture' organized by the Film, Photography and Media Department of the Sapientia University in Cluj-Napoca (Romania), 25.–26.10.2019

  • Die Lehrmedienprojekte von Bruno Meyer, Tagung: Kunstgeschichte an Polytechnischen Instituten, Technischen Hochschulen und Technischen Universitäten. Geschichte, Positionen, Perspektiven, Technische Universität Wien (A), 10.–12.01.2019

2018

  • Gebändigte Blicke. Die Lehrmedienprojekte von Bruno Meyer, Tagung „Lehrmedien der Kunstgeschichte“, Philipps-Universität Marburg; 23.11.2018
  • Scan(phot)ography. Von der Kunst des Bildermachens, „Fotografie und Technik“, Workshop der AG Fotografieforschung der GfM, Philipps-Universität Marburg; 15.06.2018
  • Die Lehrmedienprojekte von Bruno Meyer, Table Ronde „Vermittlung von Antike“, Universität Mainz; 12.01.2018

2017

  • That Ain’t Art. On Hans Sedlmayr’s Reactionary Modernism, “Dictators and Degenerates: Modernism, Fascism and the Pursuit of Culture”, University College Dublin (IR); 16.09.2017
  • The Laterna Magica and its Afterlife in Art History, “A Million Pictures: History, Archiving, and Creative Re-Use of Educational Magic Lantern Slides”, Universität Utrecht (NL); scholarly paper & poster presentation; 29.08.–01.09.2017
  • From Schlegel to Le Corbusier. Modern Concepts in Hans Sedlmayr's 'Cathedral', “Gothic Modernisms”, The Rijksmuseum, Amsterdam (NL); 30.06.2017
  • The Memory of Art History: Analyzing Slide Collections, „Photo-Objects. On the Materiality of Photographs and Photo-Archives in the Humanities and Sciences“, Symposium at the Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut (I); 17.02.2017
  • Reaktionäre Avantgarde, Carl Einstein Re-Visited, ZKM/MLO, Karlsruhe; 03.02.2017
  • Zum mimetischen Begehren auf Instagram, „Fotografie als Auslöser“, Workshop der AG Fotografieforschung, ZeM – Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften, Potsdam; 23.06.2017

2016

  • (W)ende der Kritik?, „Newsflash Kunstkritik? Wie die digitale Vernetzung und Verbreitung von Kunst neue Herausforderungen an die Kritik stellt“, Tagung des Promotionsbereiches der HfG Offenbach im Frankfurter Kunstverein, unterstützt von der AICA Deutschland e. V.; 24.11.2016
  • Von analog zu digital: Kunsthistorische Bildmedien und ihre Speicher, „In, über, unter, jenseits und dazwischen – Ebenen digitaler Bilder“, Tagung zum 15-jährigen Bestehen von prometheus – Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre an der Universität zu Köln; 14.10.2016
  • Projektpräsentation Medienarchäologie der Diathek, Summer Institute „Digital Collections. Neue Methoden und Instrumente digitaler Kunstgeschichte“, ETH Zürich, Universität Zürich, SIK-ISEA, EPFL Lausanne, gefördert von der Getty Foundation (CH); 4.–14.09.2016
  • Rekanonisierungen mit Twitter & co., „Kanon und Topik populärer Kunstgeschichte“, Workshop des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte Marburg und des Instituts für Kunstgeschichte Siegen, Marburg; 16.04.2016

2015

  • Göttertrauer. Antiklassische Affektlogiken, Tagung „Kunst und Emotion. Zur Ästhetik der Gefühle“, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Zürich (CH); 06.11.2015
  • Der Ort der Bilder. Kunstgeschichte und das historische Bewusstsein, „Newest Art History. Wohin geht die neueste Kunstgeschichte?“ 18. Tagung des Verbandes österreichischer Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnen, Wien (A), 07.11.2015

2014

  • Hans Sedlmayrs „Die Entstehung der Kathedrale“, 32. Treffen Forschungskreis Kunst des Mittelalters, Stadtmuseum Ulm, 10.05.2014
  • Anti-Kunst. Der Surrealismus als Feindbild und als Therapeutikum bei Sedlmayr und Schlichter, Tagung „Surrealismus in Deutschland?“, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 04.03.2014

2012

  • Der Einhornfang der Familie Le Viste. Ikonografie, und heraldische Repräsentation in den Tapisserien des Musée Cluny, 29. Treffen Forschungskreis Kunst des Mittelalters, Institut für Realienkunde des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Krems an der Donau (A), 28.–30.09.2012
  • Posterpräsentation: Art in Crisis. The German-Speaking Degeneration Discourse. Its Roots, Evolution and Continuity, 33rd Congress of the International Committee of the History of Art, 15.–20.07.2012

Lehre

WiSe 2019/20

  • S Theorien der Medienkultur
  • S Medienanalyse/Kulturinstitutionen: Strategien der Re(Präsentation): Zeigen und Verbergen im zeitgenössischen Kunstbetrieb
  • UE Die „Neue Frau“ als Medienphänomen der 1920er Jahre (Philipps-Universität Marburg, B. A.- Kunst, Musik, Medien. Organisation und Vermittlung)

SoSe 2019

  • S Theorien der Medienkultur
  • UE Digitales Storytelling mit Medienartefakten (Philipps-Universität Marburg, B. A.-Medienwissenschaft)
  • S Einführung in die Kunstgeschichte (Merz Akademie Stuttgart, 2 Parallelkurse, B. A.-Gestaltung, Kunst und Medien)

WiSe 2018/19

  • UE Die „Neue Frau“ als Medienphänomen der 1920er Jahre (Philipps-Universität Marburg, B. A.- Kunst, Musik, Medien. Organisation und Vermittlung)
  • PS Designikonen (KIT, B. A.- Kunstgeschichte)

SoSe 2018

  • S Einführung in die Medienarchäologie (Universität Wien, M. A.- Theater-, Film- und Medienwissenschaft)
  • S Einführung in die Designgeschichte (Vertretung Prof. Dr. Steiner (RheinMain Hochschule, B. A.-Studiengang Kommunikationsdesign)
  • S Einführung in die Kunstgeschichte (Merz Akademie Stuttgart, 2 Parallelkurse, B. A.-Gestaltung, Kunst und Medien)

WiSe 2017/18

  • PS Rudolf Schlichter und die Kultur der Coolness (KIT, B. A.- Kunstgeschichte)
  • S Einführung in die Kunstgeschichte (Merz Akademie Stuttgart, B. A.-Gestaltung, Kunst und Medien)

SoSe 2017

  • S Einführung in die Kunstgeschichte (Merz Akademie Stuttgart, 2 Parallelkurse, B. A.-Gestaltung, Kunst und Medien)

SoSe 2016

  • S Wissenschaftliches Arbeiten II (DHBW Karlsruhe, B. A.-Wirtschaftsinformatik)

WiSe 2015/16

  • S Selfieness (HfG Karlsruhe Kunstwissenschaft und Medientheorie)
  • Wissenschaftliches Arbeiten I (DHBW Karlsruhe, B. A.-Wirtschaftsinformatik)

WiSe 2014/15

  • S Trainingslager Schreibkompetenz (HfG Karlsruhe, Begleitende Theorie-Lehrveranstaltungen)

SoSe 2014

  • S Moderne | Kultur | Kritik (HfG Karlsruhe, Kunstwissenschaft und Medientheorie)