Home | Impressum | Datenschutz | Fakultät | Uni | KIT

Abteilung Wissenschaftskommunikation

 

SEKRETARIAT

 

Frau Regina Dillmann-Felber

Tel.: +49 721 608-41655

Gebäude 20.30
Raum 4.008

 

 

STUDIENSEKRETARIAT

 

Frau Lina Dittrich

Tel.: +49 721 608-41656

Gebäude 20.30
Raum 4.020

 

Wissenschaft – Medien – Kommunikation

Medientheorie und -praxis

Gebäude 20.30
Raum 4.020 (4.OG)
Englerstraße 2
D-76131 Karlsruhe

sekretariat-wmkVrx2∂geistsoz kit edu

 

SPRECHSTUNDE

 

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
11:00-12:30 Uhr

 

In der vorlesungsfreien Zeit:

Mittwoch
11:00-12:30 Uhr

 

Bei weiterem Bedarf bitte per Email einen Termin vereinbaren.

 

Social Media und Medienplattform

  

Postanschrift

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien

Abteilung Wissenschaftskommunikation 

Kaiserstr. 12
Geb. 20.30
D-76131 Karlsruhe

 

MLS

Dr. Melanie-Marita Leidecker-Sandmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Raum: 4.021
Tel.: +49 721 608-41629
leidecker-sandmannTaf3∂kit edu

Englerstr. 2, Geb. 20.30
D-76131 Karlsruhe



Curriculum Vitae

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 04/2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Institut für Germanistik des Karlsruher Instituts für Technologie, Abteilung: Wissenschaftskommunikation

10/2015 – 03/2018        
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Institut für Kommunikationspsychologie und Medienpädagogik der Universität Koblenz-Landau, Abteilung: Angewandte Kommunikationspsychologie und am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau, Abteilung: Politikwissenschaft 

10/2014 – 09/2015        
Vertretung der Juniorprofessur „Politische Psychologie“ am Institut für Kommunikationspsychologie und Medienpädagogik der Universität Koblenz-Landau

11/2013    
Abschluss der Promotion an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; summa cum laude;
Thema der Dissertation:
„Das ist die Topgeschichte des Tages!“ Die Aufmacher-Artikel deutscher Tageszeitungen: Entstehung und Erscheinungsformen im Vergleich; Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Jürgen Wilke

10/2013 – 09/2014        
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Institut für Kommunikationspsychologie und Medienpädagogik der Universität Koblenz-Landau und am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau

04/2008 – 09/2013        
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Abteilung: Allgemeine Kommunikationsforschung (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Jürgen Wilke)

10/2002 – 03/2008        
Magisterstudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz:
Publizistikwissenschaft (Hauptfach)
Deutsche Philologie (Nebenfach) und
Soziologie (Nebenfach) 

Auszeichnungen

05/2014        
Auszeichnung der Dissertation durch den Fachbereich 02 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit dem Preis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für herausragende Dissertationen

06/2011        
Aufnahme in die Gutenberg-Akademie, einer Einrichtung zur Förderung herausragender, exzellenter Nachwuchswissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

06/2008        
Auszeichnung der Magisterarbeit durch das Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zur „Magisterarbeit des Jahres 2008”


Forschungsschwerpunkte

  • Politische Kommunikation
  • Journalismusforschung
  • Medieninhaltsforschung
     

Publikationen

Monographien

  • Gabriel, O., Holtmann, E., Jaeck, T., Leidecker-Sandmann, M., Maier, J., & Maier, M.  (2015). Deutschland 25. Gesellschaftliche Trends und politische Einstellungen. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.
     
  • Leidecker, M. (2015). „Das ist die Topgeschichte des Tages!". Der Aufmacher-Artikel deutscher Tageszeitungen im Vergleich. Köln, Weimar, Wien: Böhlau.
     
  • Leidecker, M. (2008). Öffentliche Meinung im mittelhochdeutschen Minnesang. Sozial-wissenschaftliche Theorie trifft mittelalterliche Lyrik – eine interdisziplinäre Literaturstudie. Saarbrücken: VDM.
     

Aufsätze in Fachzeitschriften (peer reviewed)

  • Wilke, J., & Leidecker-Sandmann, M. (2018). Zwischen Gratwanderung und „Verpapstung eines Landesvaters“. Die Presseberichterstattung über die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg 2016 – im Vergleich zu denjenigen 2011. Studies in Communication | Media, 7(1), 89-128.
     
  • Maier, M., Bacherle, P., Adam, S., & Leidecker-Sandmann, M. (2017). The interplay between parties and media in putting EU-issues on the agenda. A temporal pattern analysis of the 2014 European Parliamentary election campaigns in Austria, Germany and the United Kingdom. Party Politics. Published online before print. doi: 10.1177/1354068817700532
     
  • Adam, S., Antl-Wittenberg, E., Eugster, B., Leidecker-Sandmann, M., Maier, M., & Schmidt, F. (2016; all authors equally contributed). Strategies of pro-EU parties in times of a euroskeptic challenge. European Union Politics. Published online before print. doi: 10.1177/1465116516661248
     
  • Geiß, S., Leidecker, M., & Roessing, T. (2015). The interplay between media-for-monitoring and media-for-searching: How news media trigger searches and edits in Wikipedia. New Media & Society. Published online before print. doi: 10.1177/1461444815600281
     
  • Geise, S., & Leidecker, M. (2015). Visueller Wahlkampf: Strategien in der Plakat-kommunikation zur Bundestagswahl 2013. Zeitschrift für Politikberatung, 1-2(7), 14-27.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (2013). Zwischen regionalen Konflikten und internationaler Katastrophe. Wahlkampfberichterstattung im Rennen um die Staatskanzlei in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg 2011. Studies in Communication | Media, 3, 301-333.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (2013). Regional – National – Supranational. How the German press covers election campaigns on different levels of the political system. Central European Journal of Communication, 6 (1), 122-143.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (2013). Regional – National – Supranational. Wahlkampf-berichterstattung in Deutschland auf verschiedenen Ebenen des politischen Systems. Zeitschrift für Parlamentsfragen, 44 (1), 158-176.
     
  • Leidecker, M. (2011). Auf den Spuren öffentlicher Meinung im mittelhochdeutschen Minnesang. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, 41(164), 134-149.
     

Aufsätze in Sammelbänden

  • Leidecker-Sandmann, M., & Wilke, J. (accepted for publication 2018). Die Presseberichterstattung zur Bundestagswahl 2017 im Langzeitvergleich. In C. Holtz-Bacha (Hrsg.). Die Massenmedien im Wahlkampf. Die Bundestagswahl 2017 (S. xx-xx). Wiesbaden: Springer VS.
     
  • Wilke, J., & Leidecker-Sandmann, M. (2017). Regional - National - Supranational. Wahlkampfberichterstattung in Deutschland auf verschiedenen Ebenen des politischen Systems. In J. Wilke (Hrsg.), Journalismus und Medien in Geschichte, Forschung und Praxis. Gesammelte Studien III (S. 455-476). Bremen: edition lumière.
     
  • Leidecker-Sandmann, M., & Wilke, J. (2016). Auf dem Weg zur Konvergenz? Bundestags- und Europawahlberichterstattung in der deutschen Presse im Vergleich (1979-2014). In J. Tenscher, & U. Rußmann (Hrsg.). Vergleichende Wahlkampfforschung. Studien anlässlich der Wahlen in Deutschland (S. 131-153). Wiesbaden: Springer VS.
     
  • Leidecker, M., & Wilke, J. (2016). Do candidates matter? Oder: "This time it's different". Die deutsche Presseberichterstattung über die Europawahl 2014 im Langzeitvergleich. In C. Holtz-Bacha (Hrsg.) Europawahlkampf 2014. Internationale Studien zur Rolle der Medien (S. 203-231). Wiesbaden: Springer VS.
     
  • Leidecker, M., & Wilke, J. (2015). Formate der Wahlkampfberichterstattung der deutschen Tagespresse 2013. In. U. Münch, & H. Oberreuter (Hrsg.). Die neue Offenheit. Wahlverhalten und Regierungsoptionen im Kontext der Bundestagswahl 2013 (S. 221-247). Frankfurt, New York: Campus.
     
  • Leidecker, M., & Wilke, J. (2015). Langweilig? Wieso langweilig? Die Presseberichterstattung zur Bundestagswahl 2013 im Langzeitvergleich. In C. Holtz-Bacha (Hrsg.). Die Massenmedien im Wahlkampf. Die Bundestagswahl 2013 (S. 145-173). Wiesbaden: Springer VS.
     
  • Jandura, O., & Leidecker, M. (2015). „Opposition ist Mist!“ Der Einfluss politischer Kontext-bedingungen für den Erfolg von Parteien-PR. In R. Fröhlich, Romy, & T. Koch (Hrsg.). Politik – PR – Persuasion. Strukturen, Funktionen und Wirkungen politischer Öffentlichkeitsarbeit (S. 33-48). Wiesbaden: Springer VS.
     
  • Jandura, O., & Leidecker, M. (2013). Grundgesamtheit und Stichprobenbildung. In W. Möhring, & D. Schlütz (Hrsg.). Handbuch standardisierte Erhebungsmethoden in der Kommunikationswissenschaft (S. 61-77). Wiesbaden: Springer VS.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (2011). Formate der Wahlkampfberichterstattung in der deutschen Tagespresse 2009. In H. Oberreuter (Hrsg.). Am Ende der Gewissheiten. Wähler, Parteien und Koalitionen in Bewegung (S. 191-223). München: Olzog.
     
  • Wilke, J., Schäfer, C., & Leidecker, M. (2011). Mit kleinen Schritten aus dem Schatten. Haupt- und Nebenwahlkämpfe in Tageszeitungen am Beispiel der Bundestags- und Europawahlen 1979-2009. In J. Tenscher (Hrsg.). Superwahljahr 2009. Vergleichende Analysen aus Anlass der Wahlen zum Deutschen Bundestag und zum Europäischen Parlament (S. 155-179). Wiesbaden: VS-Verlag.
     
  • Leidecker, M. (2010). Angreifende Plakatwerbung im Wahlkampf – effektiv oder riskant? Ein Experiment aus Anlass der SPD-Europawahlplakate 2009. In C. Holtz-Bacha (Hrsg.). Die Massenmedien im Wahlkampf. Das Wahljahr 2009 (S. 117-139). Wiesbaden: VS-Verlag.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (2010). Ein Wahlkampf, der keiner war? Die Presseberichterstattung zur Bundestagswahl 2009 im Langzeitvergleich. In C. Holtz-Bacha (Hrsg.): Die Massenmedien im Wahlkampf. Das Wahljahr 2009 (S. 339-372). Wiesbaden: VS-Verlag.
     
  • Maurer, M. (unter Mitarbeit von Leidecker, M. u.a.) (2008). Wissensvermittlung im Wahlkampf. Ursachen und Folgen politischen Wissenserwerbs im Bundestagswahlkampf 2005. In C. Wünsch, W. Früh, & V. Gehrau (Hrsg.). Integrative Modelle in der Rezeptions- und Wirkungsforschung: Dynamische und transaktionale Perspektiven (S. 65-80). München: Fischer.

     

Vorträge

Vorträge

  • Leidecker-Sandmann, M., & Eugster, B. (Juni 2017). Lots of blah blah, little content? How political parties and newspapers concretely communicate political positions on European issues. Vortrag auf der Tagung "Reimagining Sustainability: Communication and Media Research in a Changing World", organisiert von der IAMCR, Oregon (USA).
     
  • Popa, S., Fazekas, Z., Baun, D., & Leidecker-Sandmann, M. (Oktober 2017). Informing the Public: Party and Candidate Communication Compared across Platforms. Vortrag beim North-East Research Development Workshop (NERD), organisiert vom Centre for Institutions and Political Behavior der Durham University und der School of Geography, Politics, and Sociology der Newcastle University, Durham (England).
     
  • Leidecker-Sandmann, M. (Mai 2017). Wie deutsche Tageszeitungen über Wahlen berichten. Ergebnisse quantitativer Analysen. Vortrag und Workshop für Journalisten der Badischen Zeitung, organisiert von der Bundeszentrale für politische Bildung, Freiburg.
     
  • Leidecker-Sandmann, M. (Januar 2017). Reden ist Silber, Schweigen ist Gold? Zur Wirkung unkonkreter politischer Statements. Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung in der DGPuK, Erfurt.
     
  • Jandura, O., & Leidecker-Sandmann, M. (November 2016). "Opposition is nonsense." The influence of political framework conditions for the success of party public relations. Vortrag auf der Tagung "Mediated (Dis)Continuities: Contesting Pasts, Presents and Futures, organisiert von der ECREA, Prag (Tschechische Republik).
     
  • Maier, M., Leidecker-Sandmann, M., Schmidt, F., & Jalali, C. (Juni 2016). The end of silencing strategies towards EU integration? An analysis of parties’ communication in the run-up to the EP elections 2014. Vortrag auf der Tagung "Communication with power", organisiert von der ICA, Fukuoka (Japan).
     
  • Leidecker-Sandmann, M., Eugster, B., & Antl-Wittenberg, E. (März/April 2016). Viel Blabla und wenig Inhalt? Wie konkret uns Parteien und Medien über politische Positionen zu Themen Europäischer Politik informieren. Vortrag auf der Tagung "100 Jahre Kommunikationswissenschaft", organisiert von der DGPuK, Leipzig.
     
  • Maier, M., Bacherle, P., Adam, S., & Leidecker-Sandmann, M. (April 2016). Analyzing the interplay between political parties and media using temporal pattern analysis. Vortrag auf der "74th Annual Midwest Political Science Association Conference", organisiert von der MPSA, Chicago, IL (USA).
     
  • Maier, M., Adam, S., Eugster, B., & Leidecker, M. (September 2015). Political Parties’ and Media’s Interplay in Politicizing EU Integration: A six-country analysis of party communication and media coverage in the 2014 EP election campaigns. Vortrag auf der "2015 International Journal of Press/Politics Conference", organisiert vom International Journal of Press/Politics, Oxford (England).
     
  • Leidecker, M., & Eugster, B. (August 2015). 'Empty phrases' versus 'clear-cut positons'. Political parites' and media's communication in the run-up to the 2014 European election. Vortrag auf der Tagung "Changing political communication, changing Europe?", organisiert von der Political Communication Section der ECREA, Odense (Dänemark).
     
  • Maier, M., Adam, S., Leidecker, M., Eugster, B., Antl-Wittenberg, E., & Schmidt, F. (August 2015). Strategies of pro-EU parties in times of Euroskeptic challenge. A six country comparison of strategic party communication in the run-up to the 2014 European parliament election. Vortrag auf der Tagung "Changing political communication, changing Europe?", organisiert von der Political Communication Section der ECREA, Odense (Dänemark).
     
  • Leidecker, M., & Wilke, J. (Juli 2015). Do candidates matter? Press coverage of the 2014 European Parliament Election in a long-term perspective. Vortrag auf der Tagung "Hegemony or Resistance? The Ambiguous Power of Communication“, organisiert von der IAMCR, Montral (Kanada).
     
  • Antl-Wittenberg, E., & Leidecker, M. (Mai 2015). Framing von Verantwortung im Kontext der Europäischen Finanzkrise. Ein internationaler Vergleich der deutschen und österreichischen Presseberichterstattung. Vortrag auf der Tagung "Verantwortung - Gerechtigkeit - Öffentlichkeit", organisiert von der DGPuK, Darmstadt.
     
  • Adam, S., Maier, M., Leidecker, M., Eugster, B., Antl-Wittenberg, E., Schmidt, F. (März 2015). The interplay between right-wing Euroskeptics and pro-European mainstream parties. A comparison of party communication in Germany, Austria and the UK in the run-up to the 2014 European Parliament election. Vortrag auf der Tagung "Kontexte und Konsequenzen: Ansätze und Erträge der vergleichenden Kommunikations- und Medienwissenschaft", organisiert von der SGKM, Bern (Schweiz).
     
  • Maier, J., Leidecker, M., & Maier, M. (Februar 2015). Die Deutsche Einheit im Spiegel der Presse. Eine Inhaltsanalyse zur Berichterstattung deutscher Printmedien über die Wiedervereinigung 1990 - 2014. Vortrag auf der Veranstaltung "Deutschland 2014. 25 Jahre friedliche Revolution und Deutsche Einheit - öffentliche Vorstellung der Ergebnisse eines Forschungsprojekts. Sind wir ein Volk?", organisiert von Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. und der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin.
     
  • Leidecker, M., Antl-Wittenberg, E., Maier, M., & Adam, S. (November 2014). Downplaying or Pushing Euro scepticism in context of the Euro crisis? Strategic Political Communication in the run-up to the 2014 European Parliament Election in Germany and Austria. Vortrag auf der Tagung "Communication for Empowerment: Citizens, Markets, Innovations", organisiert von der ECREA, Lissabon (Portugal).
     
  • Leidecker, M., & Wilke, J. (Juni 2014). Langweilig? Wieso langweilig? Die Pressebericht-erstattung zur Bundestagswahl 2013 im Langzeitvergleich. Vortrag auf der Tagung "Die Bundestagswahl 2013", organisiert von den DVPW-Arbeitskreisen "Politik und Kommunikation" und "Wahlen und politische Einstellungen", Berlin.
     
  • Leidecker, M. (März 2014). Traditional or modern? Newspaper content and layout in times of transition. Exemplarily journalistic suggestions. Vortrag auf der Tagung "Journalism in Transition: Crisis or Opportunity?", organisiert von der Journalism Studies Section der ECREA, Thessaloniki (Griechenland).
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (Juni 2013). Linear and non-linear trends in election coverage: Looking back and looking ahead. Vortrag auf der Tagung "Challenging Communication Re-search", organisiert von der ICA, London (Großbritannien).
     
  • Leidecker, M. (Februar 2014). Die Aufmacher-Artikel der FAZ im zeitlichen und intra-medialen Vergleich. Vortrag in der Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Frankfurt.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (Februar 2013). Zwischen regionalen Konflikten und internationaler Katastrophe. Wahlkampfberichterstattung im Rennen um die Staatskanzlei in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg 2011. Vortrag auf der Tagung "Politische Kommunikation in kommunalen und regionalen Kontexten", organisiert vom Arbeitskreis Politik und Kommuni-kation der DVPW und der Fachgruppe Kommunikation und Politik der DGPuK Studienkreis, Wien (Österreich).
     
  • Leidecker, M. (Januar 2013). Wie sich der Aufmacher-Artikel historisch herausgebildet hat: Exemplarische Belege zum Wandel der Titelseitengestaltung deutscher Tageszeitungen. Vortrag auf der Tagung "Theorien des Medienwandels", organisiert von der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der DGPuK, Augsburg.
     
  • Wolsiffer, M., & Leidecker, M. (November 2012). Vom Anzeiger zur Allgemeinen: Die Entwicklung der Titelseitengestaltung der Mainzer Allgemeinen Zeitung im Zeitverlauf. Vortrag beim "Medienhistorischen Forum für Absolventen und Forschungsnachwuchs", organisiert vom Studienkreis Rundfunk und Geschichte und dem Nachwuchsforum Kommunikationsge-schichte (NAKOGE) der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der DGPuK, Wittenberg.
     
  • Leidecker, M. (September 2012). Expand your own strengths! Journalistic suggestions for newspapers to attract (potential) readers. Vortrag auf der Tagung "Matters of Journalism: Understanding Professional Challenges and Dilemmas", organisiert von der Polish Communi-cation Association und der Faculty of Philosophy, Sociology and Journalism at the University of Gdańsk, Gdańsk (Polen).
     
  • Leidecker, M. (Juli 2012). The evolution of the lead story in German newspapers as an example of formal tabloidization. Vortrag auf der Tagung "South-North Conversations", organisiert von der IAMCR, Durban (Südafrika).
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (Juli 2012). Formatting election coverage in the elite and in the popular press. A comparison of two German newspapers 2005 and 2009. Vortrag auf der Tagung "South-North Conversations", organisiert von der IAMCR, Durban (Südafrika).
     
  • Leidecker, M. (Juni 2012). Die Dominanz des Politischen. Inhaltliche Schwerpunktsetzungen der Aufmacher-Artikel deutscher Tageszeitungen im Vergleich (1989-2009). Vortrag auf dem 4. Kolloquium des Nachwuchsnetzwerks politische Kommunikation, organisiert vom NapoKo, Mainz.
     
  • Leidecker, M. (Oktober 2011). „Das ist die Topgeschichte des Tages!“. Die Aufmacher-Artikel deutscher Tageszeitungen im Vergleich. Vortrag beim "Round Table" der Gutenberg-Akade-mie, Mainz.
     
  • Geiß, S., Leidecker, M., & Roessing, T. (September 2011). How TV News Excite Search Activities on the Web. Dynamic Transactions between Tagesschau and Wikipedia. Vortrag auf der Tagung "Public Opinion and the Internet", organisiert von der WAPOR, Amsterdam (Niederlande).
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (Juli 2011). Supranational - National - Regional. How the media in Germany cover election campaigns on different levels of the political system. Vortrag auf der Tagung "Cities, Connectivity and Creativity", organisiert von der IAMCR, Istanbul (Türkei).
     
  • Leidecker, M. (Mai 2011). Negative Campaigning - A Strategy for American but not for German Campaigns? An Experiment. Vortrag auf der Tagung "Communication @ the Center", organisiert von der ICA, Boston (USA).
     
  • Leidecker, M. (Oktober 2010). Die Aufmacher-Artikel deutscher Tageszeitungen im Vergleich. Poster auf den "Doktoranden-Tagen Kommunikation und Medien 2010", Leipzig.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (Juli 2010). An Election Campaign that Was None? Press Coverage of the German Parliament Elections 2009 in a long-term comparison. Vortrag auf der Tagung "Communication and Citizenship", organisiert von der IAMCR, Braga (Portugal).
     
  • Leidecker, M. (Juni 2010). Die Aufmacher-Artikel deutscher Tageszeitungen im Vergleich. Poster auf dem Tag der Forschung 2010, organisiert von den Fachbereichen 01, 02, 03, 05, 06 und 07 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz.
     
  • Wilke, J., & Leidecker, M. (Dezember 2009). Ein Wahlkampf, der keiner war? Die Presseberichterstattung über die Bundestagswahl 2009 im Langzeitvergleich. Vortrag auf der Tagung "Bundestagswahl 2009: eine Bilanz", organisiert von der Akademie für politische Bildung Tutzing und der Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen e.V., Tutzing, 4. bis 6.
     
  • Leidecker, M. (Oktober 2009). minne, leit unde vurht. Das Minnelied als literarischer Ausdruck von Emotionalität und als Vermittler sozialer Normen. Poster) auf der interdis-ziplinären Graduiertentagung organisiert von ProLit und Lipp „Emotionale Grenzgänge – Konzeptionalisierungen von Liebe, Trauer und Angst in Sprache und Literatur", München.

Medienpräsenz

Medienpräsenz

  • Töngi, Christopher (6. September 2017). Die Formel fürs perfekte Plakat. Wahlwerbung unter der Lupe. Badische Neueste Nachrichten. Abgerufen von https://bnn.de/event/bundestagswahl/die-formel-fuers-perfekte-plakat
     
  • Schülter, B. (22. Januar 2015). Pegida und der Islam: Welche Rolle spielt die deutsche Presse? UniBlog Universität Koblenz-Landau. Abgerufen von http://www.uni-koblenz-landau.de/blog/pegida-und-der-islam-welche-rolle-spielt-die-deutsche-presse/
     
  • Schülter, B. (21. Januar 2015). Negatives bleibt eher haften. Die Rheinpfalz. Abgerufen von http://www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/fb8/ikms/ikm-exdoc/newsdocuments/negativesbleibteherhaften
     
  • Schlick, A. (5. September 2014). Wenn sich ein Schwan in ein Tretboot verliebt. Interview: Was ist ein Sommerloch? Die Rheinpfalz. Abgerufen von https://www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/fb8/ikms/ikm-exdoc/sl.pdf
     
  • Eisenbarth, W. (22. Juli 2014). Zweifel an EU nagen am Konsens. Langzeitstudie der Universität Landau untersucht Wechselwirkungen von Parteien und Medien. Badische Neueste Nachrichten, S. 8. Abgerufen von https://www.uni-koblenz-landau.de/de/landau/fb8/ikms/kompsych/tm-dok/BNN22072014.pdf
     
  • Schumacher, D. (2014). Landau in der europäischen (Forschungs-)Liga. NeuLand, 2(37), S. 8.
     
  • Oettingen, A. (9. August 2013). Wahlplakate. Bei Frauen ist Attraktivität eher hinderlich. Cicero. Online-Magazin für politische Kultur. Abgerufen von http://www.cicero.de/berliner-republik/wahlplakate-bei-frauen-ist-attraktivitaet-eher-hinderlich/55342
     
  • Pröll, F. (6. März 2013). Wir blicken regelmäßig in die Doktoranden-Welt der Region. Dieses Mal: Melanie Leidecker von der Uni Mainz. Verlagsgruppe Rhein-Main: Campus Leben. Abgerufen von https://www.facebook.com/#!/CampusLeben
     
  • Wahl, J. (1. März 2012). Was deutsche Universitäten aus der Plagiatsaffäre um Guttenberg gelernt haben. ARD Nachtmagazin [Fernsehübertragung]. Mainz: ARD.
     
  • Kilb, B. (14. August 2011). 13 neue, junge Wissenschaftler. Akademie: Doktoranden mit Festakt begrüßt. Allgemeine Zeitung Mainz, S. 17.